DFB-Pokal 1.Runde: Hansa Rostock - Hertha BSC

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: DFB-Pokal 1.Runde: Hansa Rostock - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Montag 21. August 2017, 16:12

staflip hat geschrieben:Ich gebe es auf, wer nicht will, der hat schon. Scheinbar ist es in deiner Welt so schön schwarz-weiß, dass du gern dort allein bleiben kannst. :roll:
....blau weiß wär besser... :)
tomnoah
 
Beiträge: 3869
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: DFB-Pokal 1.Runde: Hansa Rostock - Hertha BSC

Beitragvon flaschenkind » Montag 21. August 2017, 19:32

@staflip "ich geb es auf.."
dazu gibt es doch keinen grund. es wäre auch sehr fruchtbar, überdenkst du selbstkritisch manche deiner eigenen Thesen
@ staflip "scheinbar ist es in deiner welt schön schwarz-weiss.. "
Ich billigte ausdrücklich die fanproteste zum ersten bulispieltag und differenzierte zwischen chaoten einerseits und ostkurve, fans, ultras andererseits.
meine Welt ist auch deshalb hertha-blau-weiss, weil ich mich weder mit krawall-Machern gemeinmache, noch versuche pyro und randale zu rechtfertigen. Übringens, blosses wiederholen machen deine vorhaltungen nicht richtiger.
„Es gibt nur zwei Vereine an der Spree, Union und Hertha BSC !
Hertha und Union – eine Nation !“
Benutzeravatar
flaschenkind
 
Beiträge: 2145
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 14:11

Re: DFB-Pokal 1.Runde: Hansa Rostock - Hertha BSC

Beitragvon AK54 » Dienstag 22. August 2017, 21:54

Fakt bleibt aber eines: Die Ultras machen sich die Welt, wie es ihnen gefallt.

Ich bin 60+ und habe den schönen Fußball miterlebt. Spieler, die Vereinstreu waren, Fans, die gebrüllt haben, auch mal richtige Sprüche grins.
Es ist in den Jahren immer schlimmer geworden, siehe den Anfang mit Bosman.
Diese Entwicklung ist nicht mehr zu stoppen , nur die Ultras haben das nicht begriffen!
Einige versuchen die alte Zeit mit Gewalt, Pyros etc. zurückzudrehen.
Ich habe mir im Net mal die Forderungen, die im Oly angeklebt wurden duchgelesen.
Vieles ist doch nur Phantasie. "pro 15.30h", Ablösesummen, Pyro usw. Alles nicht umsetztbar.
Das der Schwachsinn mit z.B. Helene Fischer nichts im Stadion zu suchen hat. Das könnte geändert werden. Auch die Zensur der Spruchbänder ist blödsinn. Diffamierung des Gegners ohne körperliche Gewalt!, das gab es auch schon 1970.
Sicher, das Tatortmotiv auf dem konterfei von Hopp ging zu weit. Auch das mit der Meisterschaft/Aufstieg in die 3.Liga ist eine vernünftige Forderung. Da scheint der DFB ja was zu merken, hoffentlich.

---Wie wäre es denn, mal die Fans der Dosen, schweigend, mit entsprechenden Spruchbändern zum Stadion zu begleiten?----
Keine Gewalt, nur Ablehnung zeigen, wäre Bundesweit in Presse, Funk und TV :mrgreen:


Langsam beschleicht mich das Gefühl, die Ultras legen es darauf an, mit der Randale soviele Spielabbrüche zu verursachen, wie es nur geht.
Fick dich DFB war doch überall zu lesen. Merken die noch was?
Ich schere nicht alle Ultas über einen Kamm, aber wenn die Volhirnis in den eigenen Reihen geduldet werden.....
Warum tritt man den Spinnern dann nicht mal kräftig in den Hintern? Weil die Masse das duldet und eigentlich ja gutheißt!
Das Problem, so meine ich, ist, das die meisten von den Ultas vermutlich kein Abitur :lol: haben.

Wenn das so weitergeht, wird die Politik mit Gesetzen reagieren, Stehplätze sind dann weg, personalisierte Tickes usw, usw.

Wenn sich das nicht ändert, wäre ich dafür
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 361
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Vorherige

Zurück zu Die Spiele