7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon AK54 » Montag 2. Oktober 2017, 21:24

herthamichi hat geschrieben:
Der Videoschieri muß nicht immer selbst eingreifen. Er kann auch vom Platz - Schiedsrichter einfach angerufen werden.
Dazu wurde der Platz - Schiedsrichter von Boateng aufgefordert. Der Video - Schiedsrichter sagte aber, er könne
das aufgrund der vorliegenden Bilder nicht entscheiden und der Platz - Schiedsrichter solle das sich selbst noch
mal ansehen und entscheiden. Danach hatte sich der Platz - Schiedsrichter wieder umentschieden.

Offensichtlich hatte der Platz - Schiedsrichter aber zum Zeitpunkt der Monitor - Entscheidung nicht alle Detail-
Aufnahmen zur Verfügung, die Sky später zeigte. Die Frage ist, wie das eigentlich gehandelt wird: Entscheidet
Sky mit seinen Kameras welche Bilder nach Köln zum Video - Schiedsrichter gesendet werden oder entscheiden
die in Köln, welche Bilder sie dem Platz - Schiedsrichter auf dem Stadion - Monitor zur Verfügung stellen?.

Irgendwo muß da ein gewaltiger Fehler passiert sein. Jedenfalls eine Fehlentscheidung wie Schiedsrichterchef
Lutz-Michael Fröhlich in der Pause verärgert einräumte.

Da ist doch das Problem. Es gibt keine eindeutigen Regeln wer was wann entscheidet. Ich will keinen Oberschiri.
Solange das nicht eindeutig geregelt wird, müssen sie eben offline weiter üben.
In jedem Spiel wird mit dem Videobeweis anders verfahren. Das ist unglaubwürdig und macht das Spiel zur farce.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 360
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon herthamichi » Dienstag 3. Oktober 2017, 00:52

arno85 hat geschrieben:
herthamichi hat geschrieben:

Offensichtlich hatte der Platz - Schiedsrichter aber zum Zeitpunkt der Monitor - Entscheidung nicht alle Detail-
Aufnahmen zur Verfügung, die Sky später zeigte. Die Frage ist, wie das eigentlich gehandelt wird: Entscheidet
Sky mit seinen Kameras welche Bilder nach Köln zum Video - Schiedsrichter gesendet werden oder entscheiden
die in Köln, welche Bilder sie dem Platz - Schiedsrichter auf dem Stadion - Monitor zur Verfügung stellen?.


Kleines aber in dem Zusammenhang wichtiges Detail: Sky produziert gar nix, so wenig wie Eurosport. Wie mittlerweile üblich, werden die Fernsehbilder von der DFL selber produziert. Alle Einstellungen und Kamerabilder kommen eben aus Köln. Sky und die Videoschiedsrichter sehen demnach nur, was die dfl weiterreicht.
International sogar fertig geschnitten und für die direkte Ausstrahlung gedacht, für den heimischen Markt kriegen die Sender ein paar Kameraeinstellungen parallel und dürfen entscheiden was sie ausstrahlen. Sky verzichtet seit dieser Saison ja sogar komplett auf das eigene Produktionsteam vor Ort und schickt ja nicht einmal mehr die Experten und eine Kamera ins Stadion.


Beim Videobeweis braucht es sehr viel eindeutigere Regeln wann der wie angewendet werden darf, und welche Entscheidungen revidiert werden können. So ist das bislang ein völlig unnötiges Theater mit unbekannten Ausgang. Man könnte sich ja mal ansehen, wie das die Amerikaner beim football machen. Da gilt die Entscheidung auf dem Feld als Tatsachenentscheidung, die der Videobeweis eindeutig widerlegen muss. Ist das nicht möglich, gilt die erste Entscheidung des Schiedsrichters.
Gestern gab es so einen Fall, und ein Paradebeispiel dafür warum das eine schlaue Idee ist.


Na ja, egal ob nun ein Sub - Unternehmen der DFL diese zig Einstellungen und Kamerabilder produziert, man kann doch
fast 100 - prozentig davon ausgehen, dass der Feldschiedsrichter und Sky eben nicht die selben Bildeinstellungen
begutachtet hatten. Dass dieser Feldschiedsrichter unlauter wegen eines Bayern - Protestes seine eigene
Entscheidung revidiert, davon gehe ich keinesfalls aus. Ich schließe daraus, Sky hatte mehr Begutachtungs-
möglichkeiten als der Feldschiedsichter und dann läge der Fehler in Köln.

Wenn der absolute Schiedsrichterchef, das als Fehlentscheidung bezeichnet, dann liegt auch eine Fehlentscheidung/
Fehler vor. Die Möglichkeit, dass der Feldschiedsrichter nicht alle Kameraeinstellungen zuverlässig genutzt hat,
besteht auch noch. Aber: Er stand schon - vom Video - Schiedsrichter allein gelassen - sehr lange vor seinem Monitor.
Deshalb bleibt schon meine Frage, ob ihm aus Köln alle verfügbaren Aufnahmen zugespielt wurden.

Denn auffällig bleibt ja, dass Sky erst nach einer halben Stunde in der Halbzeitpause mit Aufnahmen kam, die die
Berechtigung eines Elfmeters klar belegten und diese Aufnahmen habe ich selbst gesehen. In seinen Spielzusammen-
fassungen hatte Sky diese Aufnahmen aber bewußt nicht mehr gezeigt und ebenso wenig wohl auch das öffentlich -
rechtliche Fernsehen. Das riecht ganz stark danach als solle hier ganz bewußt was verschleiert und unter den Teppich
gekehrt werden, wobei eben auch die Verhaltensweise von Sky skandalös ist.
herthamichi
 
Beiträge: 4852
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon herthamichi » Dienstag 3. Oktober 2017, 01:28

AK54 hat geschrieben:
herthamichi hat geschrieben:Ich frage mich langsam, wer hier wen verschaukeln will und warum?.

Der Fernsehsender Sky zeigt in der Halbzeitpause und nach dem Spiel eindeutige Zeitlupen - Aufnahmen,
welche die Berechtigung eines Elfmeters belegen und führt sogar mit Darida ein Interview darüber.

3 Stunden später wollen sie in ihrer Zusammenfassung davon nichts mehr wissen, zeigen die Zeitlupen-
Aufnahmen nicht mehr und behaupten einfach, die Szene ließe sich nicht aufklären. Was soll das?. :evil:

Der übliche Bayernbonus wird sich auch mit dem Videobeweis nicht verändern.
Habe bei Sky auch die Zeitlupe, es war ja nur diese eine Einstellung, gesehen. Es war ein klarer Elfer!
Vermutl. wurde dem Schiri diese wichtige Zeitlupe nicht gezeigt. Ohne diese hat er richtig entschieden.
Dann Hamann in der Pause :evil:
Noch während des Spiels hat Sky gesagt, sie haben eine Zeitlupe, in der das Foul zu sehen ist.
Danach nur noch Geschwätz.
Ein ehemaliger Bayern Spieler hat da eh nichts zu suchen. Warum nicht zB. Toni Polster :lol:


Der Hamann ist zwar ein Bayer und hat natürlich ehemalige Bayern München - Verbindungen, aber durchgängig
schlecht über Hertha redet er nicht, sondern lobt oft Hertha sogar, dann wenn er dazu Anlaß hat. Umgekehrt
kritisiert er Hertha, wenn es dazu Anlaß gibt. Ebenso kritisiert er aber auch aktuell Bayern München.

Für mich ist die Rolle, die er da in verschiedenen Talks mittlerweile spielt, völlig in Ordnung. Und: Er hatte
vor dem Spiel 1 : 1 getippt, also einigen Realismus bewiesen im Gegensatz zum Sky - Moderator Michi
Leopold, der von einem Bayern - Sieg träumte.

Warum er dann trotz neuer Sky - Aufnahmen zum Elfmeter in der Halbzeitpause so merkwürdig reagierte,
bleibt mir allerdings auch ein Rätsel?. :roll:
herthamichi
 
Beiträge: 4852
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Franki IV » Dienstag 3. Oktober 2017, 06:59

Was mir gerade aufgefallen ist, vielleicht habe ich da ja was verpasst, gibt es keine Aufzeichnung der PK nach dem Spiel mehr?

Danke vorab für die Aufklärung.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2194
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon thommy » Dienstag 3. Oktober 2017, 07:27

Franki IV hat geschrieben:Was mir gerade aufgefallen ist, vielleicht habe ich da ja was verpasst, gibt es keine Aufzeichnung der PK nach dem Spiel mehr?

Danke vorab für die Aufklärung.



... wie immer gehts auch hier um kohle....
habe mal irgendwo gelesen, dass die PK NACH den Buli-Spielen verkauft ist und erst ein paar Tage später kostenlos eingestellt werden darf...

viel Geduld du noch haben musst ;)
thommy
 
Beiträge: 3412
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: 7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Käp71 » Dienstag 3. Oktober 2017, 09:49

thommy hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:Was mir gerade aufgefallen ist, vielleicht habe ich da ja was verpasst, gibt es keine Aufzeichnung der PK nach dem Spiel mehr?

Danke vorab für die Aufklärung.



... wie immer gehts auch hier um kohle....
habe mal irgendwo gelesen, dass die PK NACH den Buli-Spielen verkauft ist und erst ein paar Tage später kostenlos eingestellt werden darf...

viel Geduld du noch haben musst ;)


Mir hat jemand die Aufnahme gezeigt. Logisch, dass es mir unverständlich war, warum der 11er zurückgenommen wurde. Schon sehr interessant, was hier passiert. Bedenklicher noch als der Wunsch schwächelnder Bayern ihren schon legendären "Bonus" zu bekommen, scheint mir das "Verschwinden" der Beweisszene und die dann darauf aufbauenden Berichte. Zu deutlich, was hier gemacht wurde. Mal sehen, ob das überhaupt noch mal auftauchen wird.
Schämen wird sich dafür bei Bayern München wohl niemand.
Erstmal nicht absteigen (dann mal los) - dann Pokalfinale (abgehakt) und dann erst Spaß in Europa (das entkrampft sich auch bald).
Käp71
 
Beiträge: 5081
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Käp71 » Dienstag 3. Oktober 2017, 09:55

arno85 hat geschrieben:Kleines aber in dem Zusammenhang wichtiges Detail: Sky produziert gar nix, so wenig wie Eurosport. Wie mittlerweile üblich, werden die Fernsehbilder von der DFL selber produziert. Alle Einstellungen und Kamerabilder kommen eben aus Köln. Sky und die Videoschiedsrichter sehen demnach nur, was die dfl weiterreicht.
International sogar fertig geschnitten und für die direkte Ausstrahlung gedacht, für den heimischen Markt kriegen die Sender ein paar Kameraeinstellungen parallel und dürfen entscheiden was sie ausstrahlen. Sky verzichtet seit dieser Saison ja sogar komplett auf das eigene Produktionsteam vor Ort und schickt ja nicht einmal mehr die Experten und eine Kamera ins Stadion.


Beim Videobeweis braucht es sehr viel eindeutigere Regeln wann der wie angewendet werden darf, und welche Entscheidungen revidiert werden können. So ist das bislang ein völlig unnötiges Theater mit unbekannten Ausgang. Man könnte sich ja mal ansehen, wie das die Amerikaner beim football machen. Da gilt die Entscheidung auf dem Feld als Tatsachenentscheidung, die der Videobeweis eindeutig widerlegen muss. Ist das nicht möglich, gilt die erste Entscheidung des Schiedsrichters.
Gestern gab es so einen Fall, und ein Paradebeispiel dafür warum das eine schlaue Idee ist.


Sehr interessant!
Erstmal nicht absteigen (dann mal los) - dann Pokalfinale (abgehakt) und dann erst Spaß in Europa (das entkrampft sich auch bald).
Käp71
 
Beiträge: 5081
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Arapahoe » Dienstag 3. Oktober 2017, 10:27

Käp71 hat geschrieben:
arno85 hat geschrieben:Kleines aber in dem Zusammenhang wichtiges Detail: Sky produziert gar nix, so wenig wie Eurosport. Wie mittlerweile üblich, werden die Fernsehbilder von der DFL selber produziert. Alle Einstellungen und Kamerabilder kommen eben aus Köln. Sky und die Videoschiedsrichter sehen demnach nur, was die dfl weiterreicht.
International sogar fertig geschnitten und für die direkte Ausstrahlung gedacht, für den heimischen Markt kriegen die Sender ein paar Kameraeinstellungen parallel und dürfen entscheiden was sie ausstrahlen. Sky verzichtet seit dieser Saison ja sogar komplett auf das eigene Produktionsteam vor Ort und schickt ja nicht einmal mehr die Experten und eine Kamera ins Stadion.


Beim Videobeweis braucht es sehr viel eindeutigere Regeln wann der wie angewendet werden darf, und welche Entscheidungen revidiert werden können. So ist das bislang ein völlig unnötiges Theater mit unbekannten Ausgang. Man könnte sich ja mal ansehen, wie das die Amerikaner beim football machen. Da gilt die Entscheidung auf dem Feld als Tatsachenentscheidung, die der Videobeweis eindeutig widerlegen muss. Ist das nicht möglich, gilt die erste Entscheidung des Schiedsrichters.
Gestern gab es so einen Fall, und ein Paradebeispiel dafür warum das eine schlaue Idee ist.


Sehr interessant!


Vielleicht sollte man noch hinzufügen, daß es beim American Football pro Halbzeit und Mannschaft nur drei sog. "challenges" gibt, mit denen die Trainer eine Begutachtung vermeintlicher Fehlentscheidungen anfordern können. Dann geht der Hauptschiedsrichter auf dem FELD zum Monitor und sieht sich die Szene nochmal an ( REVIEW) und es läuft so, wie @arno85 schon beschrieben hat. Bestimmte Entscheidungen können allerdings überhaupt nicht angefochten werden.
Maßgeblich ist für mich aber, daß das alles im Stadion abläuft und von den Trainern an der Seitenline initiiert und von den Referees auf dem Feld abschließend beurteilt wird. Es gibt keinen "Wolfgang Stark" oder sonstwen, der irgendwo im Bunker den Schlauberger spielen kann. Wenn die Tatsachenentscheidung nicht revidiert wird, also ungerechtfertigt war, verliert das anfordernde Team eine Auszeit, was im Football gegen Spielende durchaus ein Problem werden kann...! JEDER Touchdown WIRD AUTOMATISCH und OHNE CHALLENGE unter "REVIEW" genommen, und im Zweifel annulliert...!
Mir ist nicht ganz klar, warum man sich in der BuLi nicht gleich an dieses System gehalten und stattdessen eine so umständliche Variante gewählt hat.
Übrigens: Am Sonntag im Stadion saß ich unter vielen (nichtbayerischen) Bayern-Fans, die die Entscheidung, keinen Elfmeter zu geben, ebenfalls lautstark kritisiert haben. Unmittelbar danach haben sich die beiden Fan-Blöcke dann mit abwechselnden "Fußball-Mafia DFB"-Rufen sogar verbrüdert. Das müssen die Leute in Frankfurt doch mal sehen...und eingestehen, daß ihnen der Fußball nicht gehört.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 898
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 7. Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 5. Oktober 2017, 18:58

thommy hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:Was mir gerade aufgefallen ist, vielleicht habe ich da ja was verpasst, gibt es keine Aufzeichnung der PK nach dem Spiel mehr?

Danke vorab für die Aufklärung.



... wie immer gehts auch hier um kohle....
habe mal irgendwo gelesen, dass die PK NACH den Buli-Spielen verkauft ist und erst ein paar Tage später kostenlos eingestellt werden darf...

viel Geduld du noch haben musst ;)


Danken für den Hinweis ich Dir muss, jaah.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2194
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Vorherige

Zurück zu Die Spiele