14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon AK54 » Sonntag 3. Dezember 2017, 18:31

gasgas hat geschrieben:Ich wurde von einigen hier für meine kritische Stimme zum Köln Spiel abgestraft. Heute hat man gesehen warum ich weiterhin unser Spiel kritisch sehe. Unser Konzept besteht aus guten ersten 20miin und dann wird wiederholt das Spiel eingestellt. Anschließend spielen wir nur noch lange Bälle auf unseren Außenhasen, nach dem Motto, mach was draus. Wenn das unser System sein soll, gute Nacht Marie.

Aber jetzt werden sicher wieder einige um die Ecke kommen, die ein tolles Spiel von uns gesehen haben wollen.

Na sicher, was glaubst Du denn.
Wie Du schon schriebst, 20 Min und dann ist Asche. Läuft doch schon seit ewigen Zeiten so.
1:0 und hinten drin stehen.
Diesmal hatte ich Hoffnung, denn in der ersten Hz. haben sie etwas höher gestanden und versucht den Gegner zu stören.
Die zweite Hz. war an Hilflosigkeit nicht mehr zu überbieten einfach nur grausig.
Die Ecke der Frankfurter war zugegebenermaßen genial. Da hat wohl Maier seinen Job nicht erledigt.

Ich frage mich, ist die Mannschaft wirklich schlechter, als ich angenommen habe, ich will es nicht glauben.
PD hat mal wieder im Sky Interview beteuert, er hätte weiter offensiv spielen wollen, die Jungs haben es aber nicht gemacht.
Wenn sich die Mannschaft nicht an die Anweisungen des Trainers hält.............. :)
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 391
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Sonntag 3. Dezember 2017, 18:44

Erste Hz ok, man ist ja nicht allein auf dem Platz.

Zweite Hz verstehe ich nicht. Immer nach aussen und dann nichts. Einfach mal schiessen. In Summe ist nur ein Torschuss so kurz vor Schluss ein Witz.

Das hätte man nun wirklich nicht verlieren müssen. Nach meiner Rechnung nun -5 Punkte. Hoffen wir mal, nach noch 2 Siege in den letzten 3 Spielen rüberkommen.

Hätte nicht die Wiese sondern die Zuschauerplätze ne' Fußbodenheizung würden weniger Frankfurter wegen nichts auf dem Rasen liegen und ich hätte heute nicht so kalte Füße gehabt.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2229
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Arapahoe » Sonntag 3. Dezember 2017, 18:47

Glückwunsch an Niko Kovac und den "Prinzen"... die Eintracht hat gut dagegen gehalten. Wir konnten den taktischen Vorteil der eigenen Führung nicht nutzen. Zwei Abwehrfehler führen später zu zwei Toren und wir verlieren das Spiel. So etwas passiert, wenn sich zwei in etwa gleich starke Mannschaften begegnen.
Mit etwas Glück, hätte es auch noch zum Ausgleich gereicht.
Schade. Aber es geht weiter ... !
hahohe!
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 915
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Kult 64 » Sonntag 3. Dezember 2017, 18:50

Und wieder trifft ein Ex-Berliner :lol: :roll:
Ganz kurz : 20 min.Fußballspielen reicht nicht!
Entweder ziehen wir es alle mit Dardai knallhart durch, auch wenn es nach unten geht , was wiederrum nicht unbedingt der Abstieg
bedeuten muß ,oder MP zieht die Reißleine! :!: :!: :!:
Kult 64
 
Beiträge: 195
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 12:17

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon emanzi » Sonntag 3. Dezember 2017, 19:28

>>> Entweder ziehen wir es alle mit Dardai knallhart durch, auch wenn es nach unten geht , was wiederrum nicht unbedingt der Abstieg bedeuten muß ,oder MP zieht die Reißleine! :!: :!: :!:<<<

Reißleine ziehen und das so schnell wie möglich. Mit dem Spielerpotential bei Hertha muss mehr möglich sein.

Fazit Dardai, bis auf wenige Spiele. Schlechteste Offensive und Torabschluß der Bundesliga sogar Europas und das über einen längeren Zeitraum. (Siehe Statistik im Forum). Manschaft zu devensiv eingestellt. Als Trainer technisch Limitiert. Kreativspieler Stocker (Stocker jetzt verletzt), Duda vorher Baumjohann und unbeliebte Spieler die uns weiter helfen könnten/konnten, wie z.B. Genki werden von Pal Dardai regelrecht rasiert.

Stellenweise total bescheuerte Einwechslungen im Spiel, die den Spielfluß eher hemmen, gar zerstören. Von manchen bekloppten Kaderaufstellungen vor manchen Spielen erst gar nicht zu reden. Was ja dann meist auch zu einer Niederlage führte.

In der Euroleague jämmerlich versagt und rausgeflogen, im Pokal vom Bundesligatabellenletzten Köln regelrecht zerfetzt worden und auch rausgeflogen.

Folgende Spiele haben wir noch vor uns.Und nachdem jetzigen Leistungstand. Wird Hertha gegen Augsburg verlieren, eventuell gegen Hanover ein Unentschieden holen und gegen RB gibt es wieder die fette Klatsche. Tabellenstand zum Schluss der Hinrunde bei Hertha wäre dann mal so Platz 16.....Willkommen im Kampf um den Abstieg.

Ja, es ist Zeit die Reißleine ziehen und endlich mal ein paar Euro für einen anständigen Trainer auszugeben, der die Manschaft weiterentwickelt kann. Denn mit dem Spielerpotential bei Hertha muss mehr drin sein !!!
emanzi
 
Beiträge: 282
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon AK54 » Sonntag 3. Dezember 2017, 19:31

So,so Wolfsburg gewinnt gegen Gladbach.....
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 391
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon rustneil » Sonntag 3. Dezember 2017, 19:40

Unser limitiertes Potential ließ kein anderes Ergebnis zu. Spätestens bei der Einwechslung von Luschenberger (trotz seines Lattentreffers) war klar, dass Dardai auch dieses Spiel wieder abschenkt. Stöger ist frei.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3982
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Cancun » Sonntag 3. Dezember 2017, 19:48

gasgas hat geschrieben:Ich wurde von einigen hier für meine kritische Stimme zum Köln Spiel abgestraft. Heute hat man gesehen warum ich weiterhin unser Spiel kritisch sehe. Unser Konzept besteht aus guten ersten 20miin und dann wird wiederholt das Spiel eingestellt. Anschließend spielen wir nur noch lange Bälle auf unseren Außenhasen, nach dem Motto, mach was draus. Wenn das unser System sein soll, gute Nacht Marie.

Aber jetzt werden sicher wieder einige um die Ecke kommen, die ein tolles Spiel von uns gesehen haben wollen.

Ich habe aus gutem Grund nach dem Kölnspiel nichts geschrieben.
Cancun
 
Beiträge: 1545
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Cancun » Sonntag 3. Dezember 2017, 19:54

rustneil hat geschrieben:Unser limitiertes Potential ließ kein anderes Ergebnis zu. Spätestens bei der Einwechslung von Luschenberger (trotz seines Lattentreffers) war klar, dass Dardai auch dieses Spiel wieder abschenkt. Stöger ist frei.

Lustenberger finde ich gar nicht schlimm. Mich nerven Spieler wie Skjelbred oder Leckie.
Cancun
 
Beiträge: 1545
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon herthamichi » Sonntag 3. Dezember 2017, 19:54

Trotz ihrer Auswärtsstärke ist Frankfurt wahrlich keine Mannschaft gegen die man verlieren muß oder sollte.
Glückliches Siegtor, wobei ich überhaupt nicht kapiere, was dem Weiser da passiert ist und warum ihm der Abpraller
passiert ist. Konnte er den nicht weg schlagen?.

Wenn man aber nach 20 Minuten das Spielen einstellt und danach 70 Minuten nichts mehr zustande bringt,
muß man sich über ein solches Endergebnis nicht wundern. Noch nicht einmal eine vorliegende englische
Woche diente diesmal als Ausrede, sondern eher der dem Ballbesitz - Fußball schädliche schlechte Platz.

Damit entfernt man sich nun vom halbwegs gesicherten Mittelfeld und wird seinen Blick künftig auf das Tabellenende
der Liga konzentrieren müßen. Bedenklich ist die offensichtlich verloren gegangene Heimstärke der Mannschaft
in dieser Saison, der keine bekannte Rückrunden - Schwäche wie in den letzten beiden Rückrunden mehr
folgen sollte. Und die Rückrunde hat nur noch 8 Heimspiele statt 9.

Ansonsten: Was gegen Köln noch als funktioniendes 4 - 4 - 2 angesehen wurde, scheint nicht gegen jede
Mannschaft zu funktionieren. Da kam unterm Strich im Endeffekt weder durch die Mitte noch über die Flügel
was heraus, was ja gegen diesen Gegner schon im Vorfeld zu vermuten war. Von dieser Vermutung hatte aber
das Trainer - Team noch nichts gehört, denn die sogenannten 10 -er im Kader werden auf der Position nicht
eingesetzt, sind verletzt oder werden zweifelhafterweise erst gar nicht in den Kader aufgenommen.

Einzelkritiken an Einwechselungen und Leistungen der Spieler gäbe es heute auch anzubringen, aber das
würde mir jetzt zu viel und zu lang werden.
herthamichi
 
Beiträge: 4894
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon AK54 » Sonntag 3. Dezember 2017, 20:26

Habe eben nochmal die Sky-Zusammenfassug gesehen.
Die Frankfurter müssen dem Schiri die Füße küssen.
Jeder andere Schiri hätte, nach dem ziemlich groben Foul gepfiffen und Freistoß für Frankfurt gegeben, der lässt weiterlaufen und dann
gibt es das Tor.
Shit, der Schiri hatte leider Ahnung.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 391
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon herthamichi » Sonntag 3. Dezember 2017, 21:45

emanzi hat geschrieben:Folgende Spiele haben wir noch vor uns.Und nachdem jetzigen Leistungstand. Wird Hertha gegen Augsburg verlieren, eventuell gegen Hanover ein Unentschieden holen und gegen RB gibt es wieder die fette Klatsche. Tabellenstand zum Schluss der Hinrunde bei Hertha wäre dann mal so Platz 16.....Willkommen im Kampf um den Abstieg.

Ja, es ist Zeit die Reißleine ziehen und endlich mal ein paar Euro für einen anständigen Trainer auszugeben, der die Manschaft weiterentwickelt kann. Denn mit dem Spielerpotential bei Hertha muss mehr drin sein !!!


Der eine Punkt gegen Hannover könnte eventuell dagegen sprechen. Aber man sollte sich nochmal genau ansehen, welche
Ergebnisse und Punkte damals Luhukay hin gelegt hatte, bis es Preetz endgültig zu viel wurde. Für mich steht nur fest,
dass Dardai bei weiteren 0 Punkten aus den drei verbleibenden Bundesliga - Spielen zum Winter endgültig gehen wird.
Denn immerhin war Preetz damals bei Luhukay so resolut ihn zu entlassen. Ich glaube nicht, dass Preetz dann bei
seinem Kumpel Dardai andere Maßstäbe anlegen kann als bei Luhukay damals.
herthamichi
 
Beiträge: 4894
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon AK54 » Sonntag 3. Dezember 2017, 22:05

Hoffentlich werden es nicht Null Punkte aus den verbleibenden Spielen.
Manchmal hat man ja Glück und wir holen in Augsburg ein 0:0 und gegen Hannover auch einen Punkt.
Selbst wenn es bei Null Punkten bleibt. Dardai bleibt Trainer! Preetz steigt eher mit Dardai ab, als dass er ihn köpft, wenn er geht, dann zu spät.

Preetz hat im Sky -Interview gesagt, dass es keine Einkäufe zur Winterpause geben wird, da die Hoffnung auf Stocker und Darida ja da ist.
Ha, Stocker, spielt nie mehr, solange Dardai Trainer ist. Duda , bleibt auf der Bank.

Eigentlich ist Stöger ja arbeitslos. Trainertausch wäre eine Idee. Beide haben mit ihren Mannschaften etwas erreicht.
Jetzt war/ist eben Schluss. Es könnte sein, das die Raketen dann wieder zünden, wenn man die Abschussrampen tauscht. :lol:
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 391
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Cancun » Sonntag 3. Dezember 2017, 22:26

AK54 hat geschrieben:Hoffentlich werden es nicht Null Punkte aus den verbleibenden Spielen.
Manchmal hat man ja Glück und wir holen in Augsburg ein 0:0 und gegen Hannover auch einen Punkt.
Selbst wenn es bei Null Punkten bleibt. Dardai bleibt Trainer! Preetz steigt eher mit Dardai ab, als dass er ihn köpft, wenn er geht, dann zu spät.

Preetz hat im Sky -Interview gesagt, dass es keine Einkäufe zur Winterpause geben wird, da die Hoffnung auf Stocker und Darida ja da ist.
Ha, Stocker, spielt nie mehr, solange Dardai Trainer ist. Duda , bleibt auf der Bank.

Eigentlich ist Stöger ja arbeitslos. Trainertausch wäre eine Idee. Beide haben mit ihren Mannschaften etwas erreicht.
Jetzt war/ist eben Schluss. Es könnte sein, das die Raketen dann wieder zünden, wenn man die Abschussrampen tauscht. :lol:

Du kannst auch Mourinho oder Heynckes hole. Der Kader ist qualitativ zu schlecht. Es gibt Lichtblicke wie Rekik, Selke und Lazaro. Aber sonst ?
Cancun
 
Beiträge: 1545
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon herthamichi » Sonntag 3. Dezember 2017, 22:33

AK54 hat geschrieben:
Eigentlich ist Stöger ja arbeitslos. Trainertausch wäre eine Idee. Beide haben mit ihren Mannschaften etwas erreicht.
Jetzt war/ist eben Schluss. Es könnte sein, das die Raketen dann wieder zünden, wenn man die Abschussrampen tauscht. :lol:


Genau, Stöger hat die Raketen ja schon zünden lassen, im Oly; aber nicht in Köln. Da Hertha in dieser Saison aber
nicht mehr nach Köln muß, kann man im Rückspiel gegen Köln im Oly zumindest einmal in einem Heimspiel
die Raketen zünden lassen. Das ist doch immerhin mehr als nichts. :mrgreen:
herthamichi
 
Beiträge: 4894
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele