17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon thommy » Montag 18. Dezember 2017, 14:50

Pat35 hat geschrieben:......Hinzu kommt das positive Gefühl von 3 Spielen, in denen man ungeschlagen ist.


...seit September auswärts in der Buli nicht mehr verloren :)
thommy
 
Beiträge: 3430
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon flaschenkind » Montag 18. Dezember 2017, 16:50

hasenhüttl >< preetz gefunden:
https://rblive.de/2017/12/18/michael-pr ... andschlag/
scheint sich aber inzwischen erledigt zu haben
„Es gibt nur zwei Vereine an der Spree, Union und Hertha BSC !
Hertha und Union – eine Nation !“
Benutzeravatar
flaschenkind
 
Beiträge: 2149
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 14:11

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon Start-Nr.8 » Montag 18. Dezember 2017, 16:57

Nun ja, der Schiedsrichter ist einfach kein guter und etwas überfordert. Der Videoschiedsrichter hingegen muss schon irgendein Interesse gehabt haben. Alle Einstellungen zeigen ziemlich klar, dass eher Werner unseren Jordan foult.

Bei Schwalben Werner ist hinlänglich bekannt, dass er kein fairer Sportsmann ist, sondern eher mit linken Tricks agiert. Es war völlig klar, ihm sicher auch, dass aus der Situation keine gute Chance erweachsen wüprde. Werners Laufweg und sein Verhalten zeigen ganz klar, dass er nur eines wollte: die rote Karte und den Freistoß. Werner ist und bleint ein Brechmittel für jeden Sportsmann.

Lasst uns das Stadion bei Deutschland - Brasilien bevölkern und ihn bei jeder Ballberührung auspfeifen.
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 2021
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Montag 18. Dezember 2017, 17:04

Die rote Karte war ja auch mehr ein Geschenk an Leibzig als alles andere. Schön, dass Micha das thematisiert hat, das hat uns auf jeden Fall Glück gebracht.

Dem Videobeweis stehe ich mittlerweile zwiegespalten gegenüber, nicht deshalb, weil die Entscheidungen manchmal für und manchmal gegen Hertha getroffen werden, sondern, weil ich mich über Tore nicht mehr wirklich freuen kann.
Die Reaktion nach einem Tor sieht dann so aus, Blick auf den Schiedsrichter, dann zweiminütiges Abwarten, ob das Tor nicht doch durch Intervention des Videogespanns aberkannt wird, dann kommt verhaltene Freude, immernoch skeptisch auf die Anzeigetafel schielend.

Vielleicht geht es ja nur mir so, aber irgendwie geht da der Spaß flöten, die Emotion, die Leidenschaft nach den ersten Sekunden nach einem Torerfolg.


Ansonsten stimme ich zu, wahrlich ein Happy End diese Fußballjahres für unsere Hertha. Weihnachten kann kommen.
zwölftermann
 
Beiträge: 576
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon arno85 » Montag 18. Dezember 2017, 17:54

Bei der Szene von Touranarigha kann man eigentlich nicht von einer Schwalbe sprechen, es war aus meiner Sicht ganz klar ein Foul. Es war kein schweres Foul, und auch kein taktisches Foul. Aus den Bildern geht meines Erachtens relativ klar hervor, dass Touranarigha in Werners Laufweg rennt und ihn vermutlich nicht einmal richtig sehen kann. Als linker, gerissener Spieler der dieser ist merkt er das sofort und nimmt das Foul dankbar an - um nicht zu sagen er sucht es.
Da Jordan in dem Moment letzter Mann war, bleibt dem Schiedsrichter keine andere Wahl als Rot zu zeigen. Das ist hart, aber die Regel. Im Mittelfeld wäre dies als Zusammenprall gewertet worden, und mit einem Freistoß geahndet - fertig. Das wäre der Sache angemessen, aber so ist die Regel eben eindeutig und wenn der Schiedsrichter auf Foul entscheidet, muss eben auch Rot folgen. Tragisch, aber korrekt, denn die Alternative auf kein Foul zu entscheiden, ist halt genauso falsch.
arno85
 
Beiträge: 1411
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon shin6 » Montag 18. Dezember 2017, 18:49

arno85 hat geschrieben:Bei der Szene von Touranarigha kann man eigentlich nicht von einer Schwalbe sprechen, es war aus meiner Sicht ganz klar ein Foul. Es war kein schweres Foul, und auch kein taktisches Foul. Aus den Bildern geht meines Erachtens relativ klar hervor, dass Touranarigha in Werners Laufweg rennt und ihn vermutlich nicht einmal richtig sehen kann. Als linker, gerissener Spieler der dieser ist merkt er das sofort und nimmt das Foul dankbar an - um nicht zu sagen er sucht es.
Da Jordan in dem Moment letzter Mann war, bleibt dem Schiedsrichter keine andere Wahl als Rot zu zeigen. Das ist hart, aber die Regel. Im Mittelfeld wäre dies als Zusammenprall gewertet worden, und mit einem Freistoß geahndet - fertig. Das wäre der Sache angemessen, aber so ist die Regel eben eindeutig und wenn der Schiedsrichter auf Foul entscheidet, muss eben auch Rot folgen. Tragisch, aber korrekt, denn die Alternative auf kein Foul zu entscheiden, ist halt genauso falsch.


Naja, in der Zusammenfassung haben sie das gestern anders gesehen. Da ist es eher der Leipziger, der in Torunarighas Laufweg rennt. So klar wie es für dich ist, ist es für mich nicht.
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 3187
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon Arapahoe » Montag 18. Dezember 2017, 19:00

shin6 hat geschrieben:
arno85 hat geschrieben:Bei der Szene von Touranarigha kann man eigentlich nicht von einer Schwalbe sprechen, es war aus meiner Sicht ganz klar ein Foul. Es war kein schweres Foul, und auch kein taktisches Foul. Aus den Bildern geht meines Erachtens relativ klar hervor, dass Touranarigha in Werners Laufweg rennt und ihn vermutlich nicht einmal richtig sehen kann. Als linker, gerissener Spieler der dieser ist merkt er das sofort und nimmt das Foul dankbar an - um nicht zu sagen er sucht es.
Da Jordan in dem Moment letzter Mann war, bleibt dem Schiedsrichter keine andere Wahl als Rot zu zeigen. Das ist hart, aber die Regel. Im Mittelfeld wäre dies als Zusammenprall gewertet worden, und mit einem Freistoß geahndet - fertig. Das wäre der Sache angemessen, aber so ist die Regel eben eindeutig und wenn der Schiedsrichter auf Foul entscheidet, muss eben auch Rot folgen. Tragisch, aber korrekt, denn die Alternative auf kein Foul zu entscheiden, ist halt genauso falsch.


Naja, in der Zusammenfassung haben sie das gestern anders gesehen. Da ist es eher der Leipziger, der in Torunarighas Laufweg rennt. So klar wie es für dich ist, ist es für mich nicht.


Bei kicker-online wird es auch so gesehen ... wer weiß welches Spiel @arno85 meint... ;)
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 915
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon arno85 » Montag 18. Dezember 2017, 19:14

Naja, anders als ihr Couchtrainer war ich halt im Stadion und hatte keine 20 Zeitlupen und Perspektiven um mir das im kleinsten Detail anzusehen, sondern nur die Echtzeit. :D :D

Zum Glück gibts doch aber Internet im #neuland.

Bild

Das bestätigt eigentlich meinen Eindruck aus dem Stadion, wie ich finde? Touranarigha setzt zum Block an und reißt dabei doch recht eindeutig Werners Bein mit bzw. verhaken sich diese bei dem Versuch. Sehen kann er Werner glaube ich nicht, auch wenn er aber sicherlich weiß, dass er hinter ihn den Laufweg kreuzt.
arno85
 
Beiträge: 1411
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Montag 18. Dezember 2017, 20:01

Hmm, ich sehe Werner der zuerst Jordan klar und heftig am linken Unterschenkel trifft und damit zu Fall bringt.
Während Jordan fällt, fädelt Werner clever ein, also ich kann da beim besten Willen kein Foulspiel von Jordan entdecken.


Darf man Spielszenen eigentlich urheberrechtlich unbedenklich als Gif im Forum zeigen, denn dann könnte man das öfter machen?
zwölftermann
 
Beiträge: 576
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon AK54 » Montag 18. Dezember 2017, 20:36

Arapahoe hat geschrieben:

Ist eben ein Super-Typ, der Werner ;) . Als er nach seiner Monsterschwalbe überall ausgepfiffen wurde, dachte ich zuerst, daß das vielleicht irgendwann auch mal ein bisschen zu viel ist und daß da sicher auch eine Menge prinzipieller Ablehnung gegen den Konzern RB Leipzig mitspielt. Aber nach der Nummer gestern, weiß ich: Timo Werner ist kein guter Sportsmann und er verdient jeden einzelnen Pfiff.

Hab es auch noch mal gesehen. Möller-Werner, hatte ich schon gesagt.
Wenn du dem zum Interview die Hand gibst, fällt er erstmal um und schaut, wo der Schiri ist.

Den erziehst du nur, wenn, wie bei unserem neuzeitlichen Schwalbenkönig (R...n, Bayern), nicht mehr gepfiffen wird. Selbst, wenn es einer war.

Ich frage mich aber: Was passiert in der Fan Gemeinde in Deutschland, wenn er Beispielsweise im VF gegen Brasilien für uns einen Elfer
schindet und wir gewinnen 1:0 ?????
Ich erinnere nur an 1974 gegen Holland. Waren wir da etwa böse ?

Solche Spieler gab und gibt es immer wieder. Jordan muß das auch noch lernen. Wird er bestimmt, wenn er sich die Szene mehrmals anschaut.
Es ist zwar nicht egal, aber wir haben trotzdem gewonnen.

Nur eines muß ich sagen, es war geschickt gemacht und wenn der Schiri auf Foul erkennt ist die RK zwingend. Da gibt es kein wenn und aber.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 390
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Montag 18. Dezember 2017, 21:34

Es zählt die erste Situation. Und da spielt Werner Foul und bringt den Abwehrspieler zu Fall. Ohne Wenn und Aber. Die Folgesituation ist dann irrelevant und selbst da braucht man viel Fantasie um ein absichtliches Foulspiel hinein zu interpretieren.
Der Schiedsrichter hat sicher einen Ermessensspielraum, aber der geht nicht so weit sich das Foulspiel in einer Situation herauszusuchen das einem am besten gefällt.

Und natürlich kann man sich auf den Standpunkt begeben, Werner hätte kein Foulspiel begangen, aber selbst dann wird der Abwehrspieler von Werner zu Fall gebracht, der Sturz Werners ist letztlich nur das Ergebnis seiner eigenen Aktion gegen den Abwehrspieler.
Die Situation ist das Ende einer Ereigniskette die Werner ausgelöst hat, ein absloutes Unding hier den Abwehrspieler zu bestrafen.

Das wäre doch sonst der Traum und Freibrief aller Stürmer, erst die Abwehrspieler umrennen und sich dann in ihren Beinen zu verhaken um Elfer usw. zu schinden.

Aber ich stimme zu, sehr clever von Werner und Jordan wird daraus lernen.
zwölftermann
 
Beiträge: 576
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon Schönwetterfan » Montag 18. Dezember 2017, 22:49

herthamichi hat geschrieben:
Schönwetterfan hat geschrieben:BOOOOOOOOOOOOOAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!
Was für eine geile Scheiße :!: :!: :!:
Ich bekenne, dass ich vor dem Spiel für mich die Hinrunde schon mental beendet hatte, weil ich gegen das Konstrukt keinen Erfolg erwartete. Und dann kämpfen die Männer die Kuhpisse so megastark nieder :!: :P Die ganze Mannschaft und Trainer können total stolz auf sich sein! Oh man, schöner kann eine Hinrunde nicht enden. Und darüber kann man sich jetzt ungestört wochenlang freuen :) :D :mrgreen: :lol:

Erholsamen Urlaub und schöne Feiertage, Jungs :!: :D


Warst aber der Einzige, der im Tippspiel 1 : 2 für Hertha getippt hatte. :!: :D

Das hast Du gut gemacht, das hat bestimmt auf die Mannschaft ausgestrahlt. ;) :mrgreen:



"Fußball

Reaktionen nach dem 2:3 von RB Leipzig gegen Hertha BSC

Von dpa 17.12.2017, 21:13
"

https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... a-BSC.html



Ja, da zeigt sich mein Fußballsachverstand, was? ;) Nee, da kann ich nur meine Herthatreue beim Tippen für mich in Anspruch nehmen, ich tippe Herthas Spiele grundsätzlich 2:1, kannste nachgucken. Geglaubt habe ich nicht daran. Aber die Mannschaft hat daran geglaubt, und das war das Entscheidende! Freue mich immer noch wie Bolle drüber :D :) :mrgreen: :lol:


Zur Bewertung der Szene zur Roten Karte guckt mal nicht auf Arme und Beine von Toru und dem anderen, sondern guckt mal nur auf das Gesicht von dem. Die theatralische Mimik im Moment des Fallens hätte auf jeder Bühne der Welt Szenenapplaus verdient gehabt. So leidend stellt man sich den sterbenden Schwan vor :evil:

Alex
Schönwetterfan
 
Beiträge: 769
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon Käp71 » Dienstag 19. Dezember 2017, 00:40

Krimi ist gar kein Ausdruck. Auch wenn ich (eigentlich schon lange vor dem Spiel) das Gefühl hatte, dass wir da was holen, war es Nervenzerrend ohne Ende. Das Grinsen will überhaupt nicht aufhören.

Saustarke Leistung! Danke!
Erstmal nicht absteigen (dann mal los) - dann Pokalfinale (abgehakt) und dann erst Spaß in Europa (das entkrampft sich auch bald).
Käp71
 
Beiträge: 5106
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon Käp71 » Dienstag 19. Dezember 2017, 00:54

Arapahoe hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:Pal quatscht in der PK wie ein Irrer. So hab ich ihn ja noch nie reden hören. Muss sich richtig gefreut haben. :D

Zu der roten Karte, da war es im FS um 22:15 Uhr in der Tat dann so, dass man erkannt hat, dass Werner unserem Spieler in den Weg läuft, sein Bein vor Torunarigha stellt um sich reinlaufen lassen.
Und auf dem gerade Weg zum Tor war man auch nicht mehr.

Ein Spiel sperre, weil der DFB ja sowas nicht gerade rückt.


Ist eben ein Super-Typ, der Werner ;) . Als er nach seiner Monsterschwalbe überall ausgepfiffen wurde, dachte ich zuerst, daß das vielleicht irgendwann auch mal ein bisschen zu viel ist und daß da sicher auch eine Menge prinzipieller Ablehnung gegen den Konzern RB Leipzig mitspielt. Aber nach der Nummer gestern, weiß ich: Timo Werner ist kein guter Sportsmann und er verdient jeden einzelnen Pfiff.


Bei war er sowieso durch und ist es jetzt endgültig. Ich möchte ihn auch nicht in der Nationalmannschaft sehen.
Erstmal nicht absteigen (dann mal los) - dann Pokalfinale (abgehakt) und dann erst Spaß in Europa (das entkrampft sich auch bald).
Käp71
 
Beiträge: 5106
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 17. Spieltag: RB Leipzig - Hertha BSC

Beitragvon Arapahoe » Dienstag 19. Dezember 2017, 02:06

arno85 hat geschrieben:Naja, anders als ihr Couchtrainer war ich halt im Stadion und hatte keine 20 Zeitlupen und Perspektiven um mir das im kleinsten Detail anzusehen, sondern nur die Echtzeit. :D :D

Zum Glück gibts doch aber Internet im #neuland.

Bild

Das bestätigt eigentlich meinen Eindruck aus dem Stadion, wie ich finde? Touranarigha setzt zum Block an und reißt dabei doch recht eindeutig Werners Bein mit bzw. verhaken sich diese bei dem Versuch. Sehen kann er Werner glaube ich nicht, auch wenn er aber sicherlich weiß, dass er hinter ihn den Laufweg kreuzt.


Danke für den Clip. Der einzige, der die Situation im Ganzen sieht, ist Werner. Jordan sieht und spielt den Ball. Daß er sich zwischen Ball und Gegner schiebt, ist ihm von Kindesbeinen an beigebracht worden und ist keinesfalls regelwidrig. Werner rennt -BEWUSST- in ihn hinein und macht den sterbenden Schwan. Was in der Szene nicht zu sehen ist, ist wie er sich dann auch noch beim Schiri beschwert...! Mann-o-Mann: Was für ein Ar.....ch!
Übrigens scheint es so als ob der Schiri die Situation gar nicht richtig gesehen hat, weil die Sicht durch Lustenberger verstellt war..?!
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 915
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele