25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon AK54 » Dienstag 6. März 2018, 22:01

Zauberdrachin hat geschrieben:
AK,...... ich wäre übrigens nicht unglücklich gewesen wenn wir gegen Mainz etwas "gemauert" hätten, als Ibisevic raus musste. Dardai will das so nicht, sondern will den Ballbesitz zuhause durchbekommen und natürlich auch so, dass man gewinnt.
Gegen Freiburg werden wir auch viel Ballbesitz haben, davon kann man ausgehen. Die werden evtl. zu Beginn versuchen Pressing zu spielen um früh in Führung zu gehen. Bin echt gespannt, ob sie das machen.


Ja, ok.
Ich war und bin ja auch nicht der Meinung man muss auf Deibel komm raus nach vorne spielen um dann überrannt zu werden.
Und unter mauern verstehe ich dieses öde hinten drin stehen und nur irgendwie mit langen Bällen zum Ziel zu kommen.
Das ist Ätzfußball. So war es leider viel zu oft und wurde hier noch beklatscht :roll:
Hatte ich schon geschrieben: Die Spiele gegen Herne und auch Lev. waren für mich ok. Sie haben versucht zu pressen und hatten bei
Balleroberung mal einen im MF der anspielbar war. Leider haben wir gegen Herne das Tor mal wieder nicht gemacht.
Gegen diese Spielweise ist mMn nichts einzuwenden. Nur man muss dann auch mal einen reinmachen, wenn es schon so
wenige Chancen sind.(siehe auch die Diskussion Torchancen/Offensivfußball etc. an der Du ja rege beteiligt bist)

Leider hat man vs. Maiz gesehen, dass wir mit Ballbesitz, wenn der Gegner tief steht, nichts anfangen können.
Einige, besonders @Tomnoah, haben auch vor Saisonbeginn immer wieder einen 10ér gefordert. Das merkt man jetzt.
Leider sind Leute wie Marcello heute unbezahlbar. Duda ist und bleibt für mich ein "?" Kann er oder kann er nicht.

Gegen Freiburg wird das ein hartes Stück Arbeit. Die sind wesentlich besser als Mainz und haben einen wirklichen Taktikfuchs.
Dieses Spiel wird viel schwieriger als das gegen Herne. Ich gehe mal von einem Punkt für uns aus.

Meine Hoffnung ruht auf Lazaro und auch Kalou (ja,wirklich). Auch ist mir Ibisevic z.Zt. lieber als Selke.
Selke muss endlich lernen, dass man mit ständiger Meckerei gegen den Schiri und alle Gegner keine Tore macht.
Mal sehen, wer in der St-Elf steht. Nach der PK ist vor dem Spiel (Phrasenschwein :D )
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 572
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Zauberdrachin » Mittwoch 7. März 2018, 05:39

Dass wir dieses Spiel mit so unsäglich vielen langen Bällen nicht gerne sehen ist unstreitig.
Je nach Spielermaterial setzen da so einige Teams drauf um dann die zweiten Bälle zu bekommen.
In Sky90 waren sie sich auch klar darüber einige, dass man mal wieder weg muss von der taktischen Perfektion beim "gegen den Ball arbeiten", da das meistens ein gutes mit dem Ball ausschließt.

Lienen wies z.B. darauf hin, dass Scholl sich etwas unglücklich ausdrückte, aber im Prinzip genau das Problem entstanden ist, dass Individualisten auf der Strecke bleiben, weil schon in den ganz jungen U-Teams dermaßen wegen Meistertitel auf Taktik gespielt wird.
Was ich nicht wusste, ist, in England spielen sie seit einigen Jahren Meisterschaften nur noch ab U18 aus. Darunter finden auch Spiele statt, aber ohne Meisterschaften, weil die Weiterentwicklung eines jeden Spielers im Vordergrund steht und auch den Trainern viel mehr freie Hand gegeben werden soll um die Spieler in verschiedenen Systemen mit verschiedenen Ausrichtungen freier entwickeln zu können.
Ob das in Deutschland mal Einzug halten kann ist zumindest fraglich, jedoch ist dieser Ansatz angesichts der jetzt starken jungen Engländer wohl Früchte bringend.

Das U23-Turnier wo auch unsere U23 teilgenommen hat, fußt auf diesem Ansatz, weshalb ich das sehr gut finde, dass wir da teilnehmen wollen und dürfen.
Covic lobt diese Möglichkeit und wenn die U23 weiter so stark auftritt wie die letzten Spiele scheint das nämlich auch Früchte zu tragen. Man darf ja immer nicht vergessen, dass die eigentlich nie mit der gleichen Elf zweimal hintereinander auflaufen, was jedoch auch der Variabilität zu Gute kommt.

Bei unseren Profis sieht man ja auch sehr deutlich, dass die defensive Taktik kein Problem ist ... offensiv ... da leben wir halt ganz stark von einem Lazaro, weil 1v1 mit Geschwindigkeit gehen kann. Solange er aber alleine ist/war wird das für ihn auch schwieriger, weil so mein Gefühl echt jede gute Offensivaktion von ihm abhing/abhängt. Es ändert sich umgehend, so wie Maier und Duda mit auf dem Platz sind, bzw. eben auch wenn Leckie mit guter Form dabei ist.
Weiser in guter Form fehlt halt noch und auch Darida ist wichtig, der leider nach wie vor entweder selber fehlt oder wenn da (weil Duda verletzt oder so) dann wieder auf die 10 muss, obwohl er 8er ist.

Deswegen wäre es schön, wenn die letzten Spiele jetzt am Besten all diese und das noch in recht guter Form da wären, zum Einen weil wir dann schwerer ausrechenbar sind und zum Anderen, weil Selke dann mehr zu "seinem" Spiel kommt.
Deswegen war angesichts der Spieler die gegen Mainz zur Verfügung standen auch völlig richtig, Ibisevic vorne zu bringen. Selke tut zwar alles was geht bei dieser "unschönen" Spielweise, aber es ist nicht sein Ding, seine Stärken sind andere als die von Ibisevic

Und übrigens, Duda kann! Nur wie auch der Trainer sagte, er muss mal 3 Monate ohne jede Beschwerden bleiben. Ob das der Fall sein wird steht in den Sternen.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7957
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Vorherige

Zurück zu Die Spiele