25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Cancun » Samstag 3. März 2018, 23:09

Walter hat geschrieben:Die Weltuntergangsfraktion ist selbstverständlich wieder unterwegs.
Wir hatten in der zweiten Hälfte ein Torschußverhältnis von 12 : 0 laut Sportschau. Dass wir kein Tor erzielt haben lag einmal am Gegner - die haben nämlich auch einen TW, zum anderen selbstverständlich an der fehlenden Präzision. Das leugnet Niemand. Aber wir haben mutig nach vorne gespielt und Gelsenkirchen in der 2. Halbzeit beherrscht ohne die Abwehr zu vernachlässigen. Das Gegentor war dumm - aber Tore fallen meistens, weil der Gegner Fehler macht, selten durch geniale Spielzüge. Da waren wir etwas zu nachlässig in der Abwehr - in allen Bereichen, außen bei der Vorbereitung, in der Mitte und schließlich auch Peka. So etwas passiert, muß analysiert werden und aus diesen Fehlern lernt die Mannschaft.
Dass Weiser nicht kommt war relativ logisch, er ist nicht in Form und er ist noch nicht wieder richtig gesund. Den spare ich mir als Trainer auf für die wichtigen Spiele, die jetzt kommen. Gelsenkirchen war ein Kür - Spiel, da rechnen wir alle nicht zwingend mit einem Punktgewinn.
Wichtig wird´s jetzt in den nächsten drei Spielen. Da gehe ich allerdings von 6 bis 9 Punkten aus, = 2 Heimsiege und in Hamburg eventuell auch wieder einen Auswärtssieg. Damit ist die Sache dann durch und wir können uns nach oben orientieren und die Saison in Ruhe zu Ende spielen, mal sehen was dann noch dabei rauskommt.
Ich erinnere daran, dass wir dann noch Köln zu Hause haben, da sollte die Marke von 40 Punkten nun wirklich nicht in Gefahr sein. Außer wenn die Welt untergeht, aber das wird wohl eher nicht passieren.
Zurück zu Gelsenkirchen. Hertha hat eine sehr starke Leistung abgeliefert. Gelsenkirchen steht immerhin auf Platz 2 in der Tabelle, bestimmt nicht weil sie so schwach sind. Dass sie ein ähnliches System wie wir spielen beweist, dass mit diesem System sehr viel möglich ist. Wer das System verteufelt, wie unsere Weltuntergangsfraktion, kann den ganzen Bundesligafussball verteufeln. Ähnlich spielen viele Mannschaften, die oben stehen, einen Hurra-Fussball spielen eher die Mannschaften die absteigen bzw. sehr weit unten stehen. In einem Spiel wie in Gelsenkirchen braucht man einfach das Glück, dass eine der Chancen auch rein geht, Stark hätte das Glück fast gehabt, leider ist er nicht umbedingt unser Goalgetter.
Insgesamt eine Leistung die Hoffnung macht für die nächsten drei Spiele, dann sehen wir weiter.

Sag mal ehrlich. Hast Du 12 Torschüsse aufs Schalker Tor gesehen ? Der Skyreporter kam schon ins schwärmen als Kalou einen Ball 2m übers Tor setzte, weil er ihn ins obere linke Eck zirkeln wollte. Wow, was für eine Chance. Ich kann mich an 3 Chancen in der 2.Hz. erinnern. Was für Hertha schon erstaunlich ist. Und Lazarro und Kalou haben sich wirklich den Ar... aufgerissen. Auch Lustenberger fand ich gut, aber das reicht eben nicht.
Cancun
 
Beiträge: 1654
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Arapahoe » Samstag 3. März 2018, 23:26

Walter hat geschrieben:Die Weltuntergangsfraktion ist selbstverständlich wieder unterwegs.
Wir hatten in der zweiten Hälfte ein Torschußverhältnis von 12 : 0 laut Sportschau. Dass wir kein Tor erzielt haben lag einmal am Gegner - die haben nämlich auch einen TW, zum anderen selbstverständlich an der fehlenden Präzision. Das leugnet Niemand. Aber wir haben mutig nach vorne gespielt und Gelsenkirchen in der 2. Halbzeit beherrscht ohne die Abwehr zu vernachlässigen. Das Gegentor war dumm - aber Tore fallen meistens, weil der Gegner Fehler macht, selten durch geniale Spielzüge. Da waren wir etwas zu nachlässig in der Abwehr - in allen Bereichen, außen bei der Vorbereitung, in der Mitte und schließlich auch Peka. So etwas passiert, muß analysiert werden und aus diesen Fehlern lernt die Mannschaft.
Dass Weiser nicht kommt war relativ logisch, er ist nicht in Form und er ist noch nicht wieder richtig gesund. Den spare ich mir als Trainer auf für die wichtigen Spiele, die jetzt kommen. Gelsenkirchen war ein Kür - Spiel, da rechnen wir alle nicht zwingend mit einem Punktgewinn.
Wichtig wird´s jetzt in den nächsten drei Spielen. Da gehe ich allerdings von 6 bis 9 Punkten aus, = 2 Heimsiege und in Hamburg eventuell auch wieder einen Auswärtssieg. Damit ist die Sache dann durch und wir können uns nach oben orientieren und die Saison in Ruhe zu Ende spielen, mal sehen was dann noch dabei rauskommt.
Ich erinnere daran, dass wir dann noch Köln zu Hause haben, da sollte die Marke von 40 Punkten nun wirklich nicht in Gefahr sein. Außer wenn die Welt untergeht, aber das wird wohl eher nicht passieren.
Zurück zu Gelsenkirchen. Hertha hat eine sehr starke Leistung abgeliefert. Gelsenkirchen steht immerhin auf Platz 2 in der Tabelle, bestimmt nicht weil sie so schwach sind. Dass sie ein ähnliches System wie wir spielen beweist, dass mit diesem System sehr viel möglich ist. Wer das System verteufelt, wie unsere Weltuntergangsfraktion, kann den ganzen Bundesligafussball verteufeln. Ähnlich spielen viele Mannschaften, die oben stehen, einen Hurra-Fussball spielen eher die Mannschaften die absteigen bzw. sehr weit unten stehen. In einem Spiel wie in Gelsenkirchen braucht man einfach das Glück, dass eine der Chancen auch rein geht, Stark hätte das Glück fast gehabt, leider ist er nicht umbedingt unser Goalgetter.
Insgesamt eine Leistung die Hoffnung macht für die nächsten drei Spiele, dann sehen wir weiter.


Gegen Freiburg wird es schwer (nicht nur traditionell)! Die werden uns nicht den Gefallen tun und aufmachen. Und als Heimmannschaft können wir kaum mitmauern, obwohl es, legt man die Erfolgschancen zugrunde, die richtige Taktik wäre. Und das wissen die auch. (Nebenbei: ich mag sie und ihren knorrigen Trainer ja eigentlich) Aber wir haben Zuschauer im Stadion, die sich den Arsch gern bei etwas mehr Spektakel abfrieren würden. Also wird es darauf ankommen in unserer Vorwärtsbewegung keine Ballverluste zu generieren und wenn schon, dann entsprechend aufmerksam in der Absicherung zu sein. Das wird ein interessantes Spiel. Wir dürfen keine Fehler machen. 6-9 Punkte... hm...wenn es 6 werden, bin ich froh, dann sind wir wahrscheinlich durch und können auch mal für die Galerie spielen (und verlieren)!
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Arapahoe » Samstag 3. März 2018, 23:32

herthamichi hat geschrieben:
Walter hat geschrieben:Ich erinnere daran, dass wir dann noch Köln zu Hause haben, da sollte die Marke von 40 Punkten nun wirklich nicht in Gefahr sein. Außer wenn die Welt untergeht, aber das wird wohl eher nicht passieren.


Immer mal abwarten wie es dann um die Motivationslage der Kölner tatsächlich steht. Nichts wäre schlimmer
als voll motivierte Kölner und nur halb motivierte Herthaner. Sprich: Voll im Abstiegskampf sich befindliche
Mannschaften agieren anders als Mannschaften, die sich das nie erträumen konnten.


Köln ist viel stärker als es der Tabellenplatz aussagt. Als Mannschaftsverband auch deutlich stärker als der erodierende HSV oder Wolfsburg. Die haben jetzt Risse und Bittencourt wieder an Bord, stehen mit dem Rücken zur Wand und haben genau deshalb nichts zu verlieren. Der Motivationsdrops schlechthin. Erinnerst Du Dich noch an unser Heimspiel im Herbst 2016 und wie knapp es da war, mit einem aberkannten Kölner Tor in der Nachspielzeit. ? Es wird WIEDER Spitz auf Knopf gehen.
Zuletzt geändert von Arapahoe am Samstag 3. März 2018, 23:45, insgesamt 1-mal geändert.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Arapahoe » Samstag 3. März 2018, 23:36

Franki IV hat geschrieben:
Cancun hat geschrieben:
kraichgauer hat geschrieben:Ruhig Brauner ;)
Das Spiel von Hertha war gut, leider nicht zwingend genug im Abschluss. Mit der Ausbeute der letzten vier Spielen kann man gut Leben. Wichtig ist ein Sieg gegen Freiburg.
Hertha hat oben nichts verloren aber unten auch nicht. Mit Platz 9 bis 11 zum Schluss bin ich zufrieden.

Wie nichts verloren ? Mainz 1Punkt. Bremen 1Punkt. Hertha 0 Punkte.
Nein man kann nicht zufrieden sein.



Bremen gefällt mir auch nicht, das Mainzer Ergebnis erscheint mir für uns gut zu sein.

In Summe würde ich aber lieber auf uns selbst kucken.
Wie zum Anfang geschrieben habe ich heute keine Punkte erwartet gehabt. Aber: eben in solchen Spielen kann man dann auch mal was unerwartetes generieren. Wie in München. Und bei den Gelsenhernern war was drin, die waren schwächer als ich sie eingeschätzt habe.

Somit haben wir aus meiner Sicht, obwohl nicht eingeplant und somit auch nicht dramatisch, doch min. 1 Punkt liegen gelassen. Weil der Gegner nicht wie erwartet gut war. Und diese unerwartete Gelegenheit - haben wir nicht ergriffen. Muss man auch nicht, sollte man aber bisweilen mal tun. Gerade, wenn denn geplante Punkte wie gegen Mainz ausbleiben.

So sind denn der ausgelassenen Chance unsomehr die geplanten Punkte zu holen. In den nächsten 3 Spielen meiner Meinung nach min. 5, besser 6, in Idealfall 7.

Nach den 3 Spielen als Paket betrachtet werden wir deutlich schlauer sein, als nach der Einzeibetrachtung heute.

Aber nicht nur weil es die Gelsenkirchner waren, auch weil es - evtl. mangels Willens - unnötig war, bin ich nicht zufrieden. Und gehe gegen Freiburg mit gemischten Gefühlen ins Stadion.


Ich hatte gehofft, wir holen was...es wäre drin gewesen. Die sind strukturell nicht besser als wir. Der sagenumwobene (Konzept)Trainer Tedesco (heißt das übersetzt nicht "Deutscher"?) nagelt auch gern sein Tor zu. Nur: Wenn eine einzige Schludrigkeit ins Auge geht, ist es allermeistens vorbei. Schade! Aber was soll's, dafür hatten wir letzte Woche etwas mehr Glück!
Zuletzt geändert von Arapahoe am Samstag 3. März 2018, 23:42, insgesamt 1-mal geändert.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon herthamichi » Samstag 3. März 2018, 23:37

Schake 04 - Hertha BSC :

Tore 1 : 0

Torschüsse 7 : 11

gespielte Pässe 470 : 451

angekommene Pässe 382 : 360

Fehlpässe 88 : 91

Passquote 81% : 80%

Ballbesitz 50% : 50%

Zweikampfquote 50% : 50%

Foul/Hand gespielt 16 : 17

Gefoult worden 16 : 16

Abseits 2 : 1

Ecken 2 : 6
herthamichi
 
Beiträge: 4987
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon gasgas » Sonntag 4. März 2018, 00:28

Walter hat geschrieben:Wichtig wird´s jetzt in den nächsten drei Spielen. Da gehe ich allerdings von 6 bis 9 Punkten aus, = 2 Heimsiege und in Hamburg eventuell auch wieder einen Auswärtssieg.


Ein Anfall von Optimismus, habe ich auch ohne Smileys erkannt :lol:
Wer Versionen hat, braucht bei uns definitiv einen Arzt!
Benutzeravatar
gasgas
 
Beiträge: 802
Registriert: Samstag 5. November 2011, 22:54
Wohnort: Im Süden

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Sonntag 4. März 2018, 04:10

@Walter: Wenn Soldaten früher singend in die Schlacht gezogen sind oder man fröhlich pfeifend durch den dunklen Wald spaziert, dann hat das selten was mit der Realität zu tun, in der man sich gerade befindet. Was sagt der Volksmund ? "Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen". Übertragen auf den Fussball heißt das, Mannschaften die unten drin stehen, haben ein vermeintlich unerklärliches Pech. Unerklärlich ist das jedoch keineswegs. Abstiegsangst macht hinten entscheidende Fehler und vergibt vorn die besten Torchancen. So wie der HSV gestern. Und wie wir. Der Garant unserer erfolgreichen Plazierungen in den letzten beiden Spielzeiten war unsere Effektivität. Die ist Schnee von gestern und hat sich mittlerweile ins Gegenteil verkehrt. Wenn Pal seit Wochen sagt, schnellstens 40 Punkte, egal wie, dann weiß er ganz genau, dass wir mit jedem Spiel, das wir nicht gewinnen, immer mehr Abstiegsangst im Team entwickeln. In einem Team mit vielen jungen Spielern, die keine Erfahrung im Abstiegskampf haben und weder physisch sonderlich stark noch abgezockt sind. Nicht umsonst beklagt auch Pal deshalb im gestrigen Interview nach dem Spiel diese verloren gegangene Effektivität. Sie ist genauso ein Beleg dafür, daß die Abstiegsangst längst in den Köpfen der Spieler angekommen ist, wie die Statements von Pal von dieser Gefahr zeugen. Sechs Punkte vor`m Reli-Platz ist kein dickes Polster. Im Sinne der Gefahr einer Negativspirale hat unser nächstes Spiel fast schon finalen Charakter. Wenn wir gegen Freiburg nicht gewinnen wird die Angst vor einem so dringend benötigten Sieg, die Angst, das Tor nicht zu treffen, noch deutlich größer werden und das Risiko, wie auf Schlacke hinten den entscheidenen Fehler zu machen, potenziert sich. Da nützt auch alles Pfeifen im dunklen Wald nicht.
tomnoah
 
Beiträge: 4078
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 4. März 2018, 06:18

Start-Nr.8 hat geschrieben:...und null Punkte gegen Freiburg sind fest gebucht. Die Mannschaft kann einfach in dieser Rückrunde nicht Siegen. Und sie will auch nicht wirklich.


Bei Dir warte ich nun mal ab was Du mitten in der Woche schreibst. ;)

Das Spiel bei denen war doch eigentlich wie "immer". Egal ob wir da gut oder nicht so gut spielen, am Ende gewinnen die gegen uns 1 oder 2:0.
Wir bekommen es zum zweiten Mal (Stuttgart Kalou) nicht hin in Führung zu gehen vor dem leeren Tor. Stark ist leider kein Stürmer, welcher den Ball anders angeht. Das sind zwei Spiele, die wir (ok, auswärts) mit Sicherheit dann für uns entscheiden, was zwar die Vorstellung gegen Mainz nicht vergessen ließe, doch wäre alles eher wunderbar mit 37 Punkten.

Noch müssen wir mit einigen Fehlern leider wohl oder übel leben. Beim 0:1 für mich sehr entscheidend, dass Rekik sich mit "verladen" lässt, mangelnde Spielpraxis halt, ist so. Sollte dennoch nicht passieren, Torunarigha wäre ja auch ohne Krankheit nicht aus der Startelf gefallen.
Wir bekommen die Knackpunkte noch zu oft nicht zu unseren Gunsten hin.

Dass wir vorne wenig Durchschlagskraft entwickeln findet wer jetzt verwunderlich? Zumal die ja nun nicht grad irgendwer sind und auch noch in ihrer vollen Arena spielen. Ist eh schon frech, sich gegen uns zuhause hinten reinzustellen ... doch das ist derzeit die Liga.

Selbstredend ist es ärgerlich wenn man so wie das Spiel lief dort nichts mitnimmt.

Wenn wer schreibt "gegen Freiburg wird das ganz schwer" ... meine Frage: gegen wen ist es denn leicht in der Liga?
Denn genau solch Aussage beachreibt genau das eigentliche Erwartungsproblem.
Wir haben an sich keine Spieler die gar keine Fehler machen. Hat kaum einer, deswegen sind ja Nuancen so wichtig.
Und deswegen kann jeder gegen jeden gewinnen, auch Köln in Sachsen ...
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7957
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Schönwetterfan » Sonntag 4. März 2018, 07:42

Schade, diesmal wäre dort was drin gewesen. Irgendwie will es in diesem Auswärtsspiel einfach nie klappen. Aber dann haben wir das wenigstens auch durch.
Wir haben doch eigentlich ganz gut gespielt, hatten einige Chancen. Insofern wird diesmal hier ja gar nicht so doll gemeckert wie sonst nach Niederlagen. Ein bisschen Grummelei ist ja normal. Was des Einen Grummeln ist des Anderen "Pfeifen im Walde" oder auch Wünschen und des Dritten Auf- und Abanalysieren. Alles in Ordnung. Auf die Leistung gestern kann man für den Rest der Saison aufbauen. Dann klappt´s auch mal wieder mit Toren :)
Schönwetterfan
 
Beiträge: 807
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Pat35 » Sonntag 4. März 2018, 07:46

Schade gestern, eigentlich hätten wir mindestens einen Punkt verdient gehabt. Leider haben wir unsere Chancen nicht nutzen können , denn dann wäre sogar mehr drin gewesen. Schalke war schwach und mit der Führung waren sie bereits zufrieden. Sie haben ganz schön gezittert in der 2. Hälfte, denn da kam nichts mehr. Vielleicht hätte man mehr riskieren sollen mit einem 2. Stürmer.

Was mir gestern einfach immer wieder aufgefallen ist, dass Kalou sehr oft den Abschluss hätte suchen müssen, statt dessen fängt er ein Dribbling an und verliert den Ball. Er hätte sicherlich ein Tor machen müssen.

Weiterhin fand ich Platte bei seinen Flankenläufen sehr schwach. Zweimal setzt er zur Flanke an und der Ball fliegt fast zur gegenüberliegenden Eckfahne. Das ist absoluter Mist. Er muss sich deutlich steigern, sonst ist er bei der WM raus, obwohl er kaum große Konkurrenz hat.

Was ich auch sehr schade finde, dass gerade in so einem Spiel auch mal Standards ein Tor bringen müssen. Da sind wir einfach zu harmlos. 6 Ecken auf Schalke und kaum eine davon war wirklich gefährlich. Wir haben doch Spezialisten wie Platte oder Lazaro, wieso kann der Rest sich nicht auf deren Flanken oder Ecken einstellen?

Leckie hat mich gestern auch nicht wirklich überzeugt. Man hat kaum etwas von seiner Schnelligkeit gesehen und das gleiche gilt für Selke. Schade das man diese nicht zum Vorteil genutzt hat, denn in der Abwehr ist Schalke sehr anfällig.

Dennoch fand ich das ganze ansehnlich, denn so habe ich unsere Truppe selten auf Schalke gesehen. Denke unserer jungen Truppe fehlt mal wieder ein Erfolgserlebnis, damit sie sich für ihre Arbeit belohnen. Denn so schlecht spielen wir nicht gerade, Auswärts zeigen die Jungs doch mehr "EIER" als sonst.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 2040
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon shin6 » Sonntag 4. März 2018, 09:39

In der Sportschau sah das auch nicht so schlecht aus und ein Punkt gegen Bayern und Schalke ist einer mehr als ich erwartet habe. Anderseits muss man aber auch festhalten, dass wir in der Rückrundentabelle mal wieder echt lausig dastehen. Nach oben ist der Zug abgefahren, nach unten aus meiner Sicht leider noch nicht.
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 3270
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon rustneil » Sonntag 4. März 2018, 13:36

Tabellen- und Punktestand sind trügerisch. Gestern hätte gepunktet werden können, doch man ist nicht in der Lage, in der 2. HZ, in der man den Gegner voll dominierte, die entscheidende Schippe draufzupacken. Unsere Ausbeute in der RR nach 8 Spielen sind lächerliche 7 Punkte. Das ist die Bilanz eines Abstiegskandidaten. Kollege @tomnoah hat eindeutig beschrieben, wie es aussehen könnte, wenn die Angst im Nacken sitzt. Daher kann ich dem gestrigen Spiel auf Schlacke leider nichts gutes abgewinnen. Es ist ein weiteres verloren gegangenes Spiel gegen den Abstieg, mehr nicht. Wir haben es verkackt und dringend benötigte Punkte liegen gelassen. Das allein ist die einzige Wahrheit.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon emanzi » Sonntag 4. März 2018, 15:26

>>> Unsere Ausbeute in der RR nach 8 Spielen sind lächerliche 7 Punkte. Das ist die Bilanz eines Abstiegskandidaten. Kollege @tomnoah hat eindeutig beschrieben, wie es aussehen könnte, wenn die Angst im Nacken sitzt.<<<

So ist es @Rustneil und wenn Stuttgart heute gegen Köln gewinnen sollte......Stuttgart,den hier so einige schon als Abstiegskandidaten gesehen hatten. Dann landet Stuttgart auf Tabellenplatz 9 und wir rutschen runter auf Tabellenplatz 12.

Nebenbei hätten wir vielleicht auch noch was gegen Schalke reißen können....hier trug auch wieder einmal Pal eine Mitschuld. Wie kann ein Trainer 3 mal innerhalb eines Spieles 3 mal und 2 mal davon in der 2 ten Halbzeit das Spielsystem ändern. Die Jungs waren hinterher völlig durch den Wind und wussten zum Schluss gar nicht mehr was vorne und hinten war und er hatte sogar den Spielfluss damit verschlechtert.Das ist auch den Kommentatoren aufgefallen und das haben sie öffentlich an Pal bemängelt.

Ehrlich gesagt, bin ich sogar froh wenn wir zum Schluss auf den 15 oder 16 Tabellenplatz landen....damit wir den Pal...oder besser gesagt das Trainerteam endlich los sind.

Andere Vereine hätten sich von Pal und Wittmar schon längst getrennt.
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Walter » Sonntag 4. März 2018, 17:48

emanzi hat geschrieben:>>> Unsere Ausbeute in der RR nach 8 Spielen sind lächerliche 7 Punkte. Das ist die Bilanz eines Abstiegskandidaten. Kollege @tomnoah hat eindeutig beschrieben, wie es aussehen könnte, wenn die Angst im Nacken sitzt.<<<

So ist es @Rustneil und wenn Stuttgart heute gegen Köln gewinnen sollte......Stuttgart,den hier so einige schon als Abstiegskandidaten gesehen hatten. Dann landet Stuttgart auf Tabellenplatz 9 und wir rutschen runter auf Tabellenplatz 12.

Nebenbei hätten wir vielleicht auch noch was gegen Schalke reißen können....hier trug auch wieder einmal Pal eine Mitschuld. Wie kann ein Trainer 3 mal innerhalb eines Spieles 3 mal und 2 mal davon in der 2 ten Halbzeit das Spielsystem ändern. Die Jungs waren hinterher völlig durch den Wind und wussten zum Schluss gar nicht mehr was vorne und hinten war und er hatte sogar den Spielfluss damit verschlechtert.Das ist auch den Kommentatoren aufgefallen und das haben sie öffentlich an Pal bemängelt.

Ehrlich gesagt, bin ich sogar froh wenn wir zum Schluss auf den 15 oder 16 Tabellenplatz landen....damit wir den Pal...oder besser gesagt das Trainerteam endlich los sind.

Andere Vereine hätten sich von Pal und Wittmar schon längst getrennt.


Soll man darauf eingehen. Nein, lohnt sich nicht, wenn jemand nur darauf aus ist die Führungsmannschaft kaputt zu reden/schreiben sollte man das einfach ignorieren. Welche Kommentatoren hier gemeint sind ??; in den Zeitungen (Mehrzahl !), die ich lese war von solchem Unsinn nichts zu lesen.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2587
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 25. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC

Beitragvon Franki IV » Sonntag 4. März 2018, 18:32

rustneil hat geschrieben:Tabellen- und Punktestand sind trügerisch. Gestern hätte gepunktet werden können, doch man ist nicht in der Lage, in der 2. HZ, in der man den Gegner voll dominierte, die entscheidende Schippe draufzupacken. Unsere Ausbeute in der RR nach 8 Spielen sind lächerliche 7 Punkte. Das ist die Bilanz eines Abstiegskandidaten. Kollege @tomnoah hat eindeutig beschrieben, wie es aussehen könnte, wenn die Angst im Nacken sitzt. Daher kann ich dem gestrigen Spiel auf Schlacke leider nichts gutes abgewinnen. Es ist ein weiteres verloren gegangenes Spiel gegen den Abstieg, mehr nicht. Wir haben es verkackt und dringend benötigte Punkte liegen gelassen. Das allein ist die einzige Wahrheit.



Eigentlich umschreibt mir das das Geschehen etwas zu drastisch, schaden tut es aber nicht. Denn im Grundsatz ist das schon recht treffend.

Vor dem Spiel hatte ich wie oben geschrieben nicht unbedingt Punkte eingeplant, danach bin ich doch etwas - und da fehlt mir das eine Wort es zu beschreiben, naja, ich denke wir hätten einen Punkt erzwingen müssen.

Dieser Wille fehlte unserer Mannschaft. Daher eben sehe ich es so in der Art wie Du.

In den nächsten 3 Spielen müssrn wir punkten und bis zum Saisonende eine Schippe rauflegen. So wie gestern kommen schwere Zeiten auf uns zu.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2424
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele