28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon Arapahoe » Sonntag 1. April 2018, 09:04

"ANGST ESSEN SEELE AUF"... die Seele des Fußballs. Eigentlich alle Mannschaften, mit denen wir im Prinzip auf Augenhöhe sind (also 12-14) , sind konterstark und haben sehr zuverlässige Abwehrverbände. Deren Taktik beruht, genau wie bei uns auf diesem Leistungsprofil. Nur wenn individuelle Fehler passieren und Absicherungen nicht greifen, gibt es Torchancen oder knappe Siege/Niederlagen. Unter Umständen wird ein Team auch mal spektakulär verdroschen, wie Köln gestern in Hoffenheim. Aber das sind Ausnahmen. Auch in Hoffenheim gab es ja die Saison über eher Magerkost.

Unser Problem ist, daß wir wenige Torchancen haben und dann auch eine, im Vergleich zu den letzten Jahren, eher schlechte Erfolgsquote im Abschluss. Was müsste sich ändern, um solche Spiele, wie gestern, die natürlich auf Dauer keine Werbung für den Fußball von Hertha BSC sein können, zukünftig zu vermeiden.
Trainerwechsel? Dazu besteht nach wie vor kein Grund...! Ein anderer Trainer würde die Truppe m.E. ähnlich präparieren, denn so lange der Klassenerhalt nicht absolut sicher ist, ist Sicherheitsfußball, so wie gestern, das oberste Gebot. Mit unserer Taktik haben wir das rettende Ufer fast erreicht und das ist auch das Verdienst des Trainerteams.
Außerdem: Ich habe hier schon zu viele vermeintliche Heilsbringer kommen und gehen sehen, als daß ich mir allzu große Illusionen darüber machen würde. (Die anderen alten Säcke im Forum werden mir da sicher zustimmen ;) )Die allermeisten Trainer kochen auch nur mit Wasser und da ist mir unser Stab mit Dardai an der Spitze, durch dessen Adern zudem echtes Hertha-Blut fließt, zu wichtig für die Gesamtkonstruktion.

Dennoch müssen wir uns verbessern, weil wir sonst wirklich riskieren, daß sich die Zuschauer die (noch) keine Hardcore.Herthaner sind, wieder abwenden. Grundsätzlich ist es natürlich teurer und riskanter starke Angreifer zu verpflichten, die nicht bei jedem zweiten Konter den Ball verlieren und damit die eigene aufgerückte Abwehr in Schwulitäten bringen.
Ich denke aber, daß wir dieses Risiko zur kommenden Saison eingehen müssen und entsprechende Spieler verpflichten sollten. Was wir brauchen, sind SPIELER, die im offensiven Mittelfeld den Unterschied machen, weil sie Überraschungsmomente erzeugen können. Mitch Weiser, der das (als Außenverteidiger) vor ein zwei Jahren in imponierender Weise war, findet seine Rolle nach dem U21-EM-Sieg nicht mehr wieder. Lazaro ist einer, ist aber zu wenig und soll wohl auch nicht verheizt werden. Kalou, den einige hier ja schon aufs Altenteil schieben wollten, ist mit seiner Geschmeidigkeit, Technik und enormen Kaltblütigkeit nach wie vor ein Juwel, aber auch er braucht Unterstützung. Und da fehlt es. Ich weiß nicht, wie Ihr die Rolle und Perspektive von Duda seht, aber er ist jetzt zwei Jahre hier und seit einem Jahr stünde er zur Verfügung. Aber ein Durchbruch sieht anders aus. Kurt, dem man diese Rolle wohl mal zugedacht hatte, entwickelt sich immer wieder mal zum Kleinkind zurück und ist vermutlich ebenfalls nicht zu gebrauchen. Da liegen unsere Baustellen.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 969
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon Arapahoe » Sonntag 1. April 2018, 09:09

Franki IV hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:Mal kann ja so ein Spiel passieren, aber so langsam wird es mit diesen bloß-nicht-schiessen-Spiele lästig.

Mal kucken, ich denke aus den nächsten 3 Spielen holen wir 7 Punkte. Wenn nicht, wird es schwer mit den int. Spielen.


@Franki

Die nächsten 3 Gegner sind Gladbach, Köln, Frankfurt...bitte...wie sollen da 7 Punkte zusammen kommen. Gegen Köln sind wir jämmerlich aus dem Pokalspiel herausgeflogen.....wenn ich mir das Spiel heute wieder gegen Wolfsburg anschaue und wenn Köln nicht anders spielt, dann gibt es gegen Köln auch nur ein 0:0....


In Gladbach verlieren wir nicht.

Köln ist dann evtl. schon 2te Liga und wenn wir zu Hause dem Karnevalverein nicht eine überbraten, verstehe ich die Welt nicht mehr.

Frankfurt wird gegen uns 3 Punkte planen und dann das erleiden, was Mannschaften in so einer Saison halt immer mal erleben. Viel gewonnen aber mal zu Hause 3 vermeidlich leichte Punkte liegen gelassen.

Noch ist der Euro-City nicht abgefahren. Wobei mir das gestern auch unverständlich ist. Ich würd im Training nur noch ballern lassen. Und zwar von ausserhalb des Strafraums.


EUROPA...? Um Himmelswillen...bitte nicht!
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 969
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon Faktor1 » Sonntag 1. April 2018, 09:55

Arapahoe hat geschrieben:
EUROPA...? Um Himmelswillen...bitte nicht!


Warum nicht Europa ? Man ist aus dem DFB-Pokal und der Euro-League sang.- und klanglos ausgeschieden und liefert ohne Mehrfachbelastung eine grauenvolle Rückrunde ( Wie schon seit Jahren ) ab. Wenn man nicht international spielt bekommt man erst gar keine guten Spieler und verliert eventuell auch noch die 1-3 guten Spieler die man hat. Ich weiss nicht was für eine langweilige Zukunft Du Hertha zugedacht hast. Allerdings sollte man nächste Saison über einen Trainerwechsel nachdenken. So kommt Hertha meiner Meinung nach nicht vom Fleck.
Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.
Benutzeravatar
Faktor1
 
Beiträge: 1635
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 21:32
Wohnort: Moskau, Russland

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon emanzi » Sonntag 1. April 2018, 10:07

>>> EUROPA...? Um Himmelswillen...bitte nicht! <<<

Das wird auch nicht passieren....eher tanzt Katy Perry bei mir an und will von mir ein Kind und selbstverständlich habe ich bedenkenlose Kontovollmachten........grins...

@Walter und Frankie

Ich finde Euren Optimusmus erfrischend und es ist auch gut das es einen krassen Unterschied zu mir gibt.

Nebenbei kommt Ihr auch sympatisch rüber...zwinker

Nur wo befinden sich die Manschaft unter diesem Trainerteam leistungsmäßig.....genau.....auf Zweitligaformat....auch das Spiel gegen einen direkten Abstiegskandidaten ist wieder ein spielerischer Offenbarungseid.

Seit Monaten wird laut Aussage von Pal verstärkt das taktische Offensivspiel und die Torabschlüsse geübt....nur ist davon im Spiel nichts zu erkennen.

Resultat: 1 Torschuss in der 61. Minute, zu Hause gegen Wolfsburg....ein Armutszeugnis! Mal wieder....

Es fällt ja schon der Sportschau schwer 2-3 Minuten mit Höhenpunkten unserer Heimspiele zu bestücken.

Ich bemängel wie viele andere auch, öfters Pals Kaderaufstellungen oder Einwechslungen im Spiel....wie gestern mal wieder Duda gegen Maier....u.s.w.

Es sind einfach zu viele negative Punkte die auch für die nächste neue Saison gegen eine postive Weiterentwicklung der Manschaft unter diesem Trainerteam sprechen.

Folglich besteht hier dringend Handlungsbedarf und ich hoffe Preetz ist sich seines Amtes als Sportdirektor bewusst und hat ein paar dicke Cojones in der Hose um zu reagieren. Ansonsten sehe ich für die nächste Saison genauso düstere Zeiten, wie für diese Saison auf uns zukommen. Aber was uns erhalten bleibt, ist Pals Interview-Comedyshow wenn er wieder versucht eine jämmerliche Pleite nach der anderen Schönzureden.

Ein schönes Osterfest wüsche ich Euch auch!
Zuletzt geändert von emanzi am Sonntag 1. April 2018, 10:17, insgesamt 2-mal geändert.
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon emanzi » Sonntag 1. April 2018, 10:11

Faktor1 hat geschrieben:
Arapahoe hat geschrieben:
EUROPA...? Um Himmelswillen...bitte nicht!


Warum nicht Europa ? Man ist aus dem DFB-Pokal und der Euro-League sang.- und klanglos ausgeschieden und liefert ohne Mehrfachbelastung eine grauenvolle Rückrunde ( Wie schon seit Jahren ) ab. Wenn man nicht international spielt bekommt man erst gar keine guten Spieler und verliert eventuell auch noch die 1-3 guten Spieler die man hat. Ich weiss nicht was für eine langweilige Zukunft Du Hertha zugedacht hast. Allerdings sollte man nächste Saison über einen Trainerwechsel nachdenken. So kommt Hertha meiner Meinung nach nicht vom Fleck.



@Faktor

So ist es....Du triffst den Punkt.
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon Arapahoe » Sonntag 1. April 2018, 10:15

Faktor1 hat geschrieben:
Arapahoe hat geschrieben:
EUROPA...? Um Himmelswillen...bitte nicht!


Warum nicht Europa ? Man ist aus dem DFB-Pokal und der Euro-League sang.- und klanglos ausgeschieden und liefert ohne Mehrfachbelastung eine grauenvolle Rückrunde ( Wie schon seit Jahren ) ab. Wenn man nicht international spielt bekommt man erst gar keine guten Spieler und verliert eventuell auch noch die 1-3 guten Spieler die man hat. Ich weiss nicht was für eine langweilige Zukunft Du Hertha zugedacht hast. Allerdings sollte man nächste Saison über einen Trainerwechsel nachdenken. So kommt Hertha meiner Meinung nach nicht vom Fleck.


Stimme Dir insofern zu, als daß ich inzwischen auch sehe, daß sowohl das Publikum als auch die Mannschaft neue Perspektiven brauchen. Aber ein Trainerwechsel ist eine Wundertüte. Z.B. könnte der (wer es auch immer ist) versuchen, die Mannschaft, die ja noch im Wachsen ist, komplett umzukrempeln und von vorn anfangen wollen. Ein Albtraum...Das Risiko ist mir derzeit zu groß...!
Europa...das überfordert uns derzeit. Die finanzielle Attraktivität der Wettbewerbe (also auch CL) hat für finanzschwächere Vereine, wie uns, deutlich nachgelassen, weil die Spielergehälter durch die Decke gehen und keine Refinanzierung eines CL-Teams durch die Mehreinnahmen möglich ist. Von der EL brauchen wir gar nicht erst zu reden. Daß sich die jungen Spieler eine internationale Bühne wünschen, kann ich aber natürlich nachvollziehen...! Aber da können wir derzeit nicht liefern.
Unsere Chance liegt, m.E., in gezielten Offensivverstärkungen für die kommende Saison. Die müssen dann aber auch passen.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 969
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon shin6 » Sonntag 1. April 2018, 12:08

Erschreckend fand ich gestern vor allem auch, wie kläglich die 2-3 richtig guten Konterchancen verschenkt wurden.
Eine Zeit lang haben wir mal richtig gute Konter gespielt und mehrere Tore daraus gemacht. Mittlerweile werden da Bälle gespielt, die fast schon an Peinlichkeit grenzen und eines Bundesligaspielers unwürdig sind. Wie kann sowas bitte sein, wenn man seit Wochen fast ausschließlich die Offensive trainiert???
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 3270
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon zwölftermann » Sonntag 1. April 2018, 12:42

Joa. Defensiv standen wir wieder sehr sicher, eine Halbzeit lang bot die Mannschaft eine sehr motivierte Leistung. Nach vorne gingen wir kein Risiko und erspielten demzufolge wenig echte Chancen. Wolfsburg fehlte die Klasse um uns zu besiegen.
Ein klassisches Dardai-Spiel. Man kann 1:0 gewinnen oder es läuft so wie gegen Mainz, aber am wahrscheinlichsten ist ein Unentschieden.
Das 0:0 war gerecht und die meisten Zuschauer haben wohl sowieso nach 60 Minuten geahnt, dass das eine Nullnummer wird.
zwölftermann
 
Beiträge: 660
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon Walter » Sonntag 1. April 2018, 14:03

Von der Enttäuschung einigermaßen erholt. So ein Spiel müssen wir eigentlich gewinnen, aber wer seine Chancen nicht nutzt kann/muß dann am Ende froh sein, dass er wenigstens einen Punkt geholt hat.
Ich hatte nie das Gefühl, dass wir dieses Spiel verlieren könnten, dazu war WOB einfach zu schwach, aber das macht die Sache nicht besser. Erschreckend fand ich die teilweise planlosen Zuspiele in den freien Raum, da konnte gar keiner hin, so schnell ist niemand. Genauso erschreckend die Mißverständnisse und Fehlpässe im Mittelfeld, es gab keinen Druck auf die Mannschaft, warum dann so ein nervöses Verhalten ???
Nur gut, dass die Abwehr relativ stabil ist, erneut kein Gegentor - mit etwas Glück, aber da fragt morgen keiner mehr nach - zu Null gespielt heißt, man kann nicht verlieren.
Wenn die Stürmer nicht mehr treffen und aus dem MF zu wenig Einzelleistungen kommen (Lazaro erkrankt), tja - was soll dann vorne passieren. Schön anzusehen, wie immer wieder weite Pässe auf den rechten Flügel geschlagen wurden, nur gebracht hat es im Ergebnis nichts.
Spätestens nach 1 Stunde war klar, dass da nicht mehr viel passiert, immerhin hat man den Punkt festgehalten der uns mehr nutzt als WOB. Dass WOB da unten nicht umbedingt hin gehört konnte man aber auch sehen. Da gab es vorne einige Szenen, die mich durchaus beeindruckt haben. Bei uns muß vorne wieder mehr Gefahr entwickelt werden. Wenn wir alle gedacht/gehofft hatten, dass der Knoten in Hamburg wieder gelöst ist, hat sich das gestern erneut als die größte Baustelle erwiesen. Natürlich fehlte Lazaro mit seinen Einzelleistungen und Ideen, aber es darf nicht an einem Spieler hängen ob wir Gefahr ausstrahlen. Warum Ibi nicht mehr trifft ist mir - und sicher nicht nur mir - ein Rätsel. Bei Selke das Gleiche und Schieber muß erst wieder reinwachsen nach der langen Verletzungspause.
Dass in dieser Phase der Saison solche Spiele zunehmen, auch auf anderen Plätzen sah es ähnlich aus, ist jede Saison so. Dazu gibt es dann für Abstiegskandidaten schon mal derbe Klatschen, so wie gestern Köln. (Bayern-Dortmund nehme ich mal aus - das ist ein anderes Thema).
Trotzdem, Hertha tritt etwas auf der Stelle, wie die MoPo schreibt, aber wir werden auch diese Saison keine Abstiegsprobleme haben, eher noch in die obere Tabellenhäfte kommen (8 bis 10). Das langfristige Konzept aus der eigenen Jugend mit wenigen Zukäufen eine Mannschaft zu bauen, die keine Abstiegssorgen hat, wird erfolgreich weiter verfolgt. Dass dies Zeit braucht war allen klar. Ungeduld ist ein schlechter Ratgeber in diesem Zusammenhang.
Es wurde schon geschrieben, ein internationaler Platz wäre nett, aber wohl nur noch als Platz 7 (un)realistisch. 6 Punkte auf Hoffenheim sind aber kaum noch zu holen. Das (Platz 7) muß aber nicht sein, da müßten wir in die Relegation und das würde die Saisonvorbereitung stören. Da besser Platz 8 bis 10 und mit voller Kraft in die neue Saison.
Schlechtes Spiel - Punkt geholt - mit 36 Punkten nach 28 Spielen fast gesichert.
Schöne Ostertage. :D
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2587
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon Start-Nr.8 » Sonntag 1. April 2018, 16:09

@Frankie: der Europa-Zug ist so was von abgefahren. Unser Team hat ganz offenbar keinen Bock mehr auf Fußball. Spielzüge? Wofür? Tore? Brauchen wir nicht, wir verteidigen lieber. Aggressive Zweikämpfe? Pressing? Um Bälle kämpfen? Sich voll reinhängen? Einfach gewinnen wollen und dafür alles tun? Das habe ich seit dem Leipzig Spiel zum Ende der Hinrunde nicht mehr gesehen. Nicht im Ansatz. Das Team ist verbraucht und lustlos.
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon Franki IV » Sonntag 1. April 2018, 19:39

Start-Nr.8 hat geschrieben:@Frankie: der Europa-Zug ist so was von abgefahren. Unser Team hat ganz offenbar keinen Bock mehr auf Fußball. Spielzüge? Wofür? Tore? Brauchen wir nicht, wir verteidigen lieber. Aggressive Zweikämpfe? Pressing? Um Bälle kämpfen? Sich voll reinhängen? Einfach gewinnen wollen und dafür alles tun? Das habe ich seit dem Leipzig Spiel zum Ende der Hinrunde nicht mehr gesehen. Nicht im Ansatz. Das Team ist verbraucht und lustlos.



Ist js nicht so, dass wir Zauberfußball spielen. Weeß ick ooch.
Aber die anderen, ausser Bayern, spielen auch dürftig. Hannover, Gladbach, Hoffenheim (mit Ausnshme), die Wettbewerber sind per se auch nicht besser drauf als wir.

Will heissen, wir sind nicht top, und wenn wir nach Europa kommen, dann weil die anderen auch nicht besser sind.

Wie geschrieben, nach den nächsten 3 Spielen wissen wir mehr. Schon in Gladbach wird man sehen, wer EL will und wer nicht. Jedenfalls sind aus den nächsten 3 Spielen 7 Punke notwendig, um am Saisonende unter die ersten 7 zu kommen. Und noch ist das aus meiner Sicht durchaus realistisch.

Und wie auch geschrieben: Gegen Köln erwarte ich 3 Punkte. Ohne wenn und aber.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2431
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon Franki IV » Sonntag 1. April 2018, 19:40

Start-Nr.8 hat geschrieben:@Frankie: der Europa-Zug ist so was von abgefahren. Unser Team hat ganz offenbar keinen Bock mehr auf Fußball. Spielzüge? Wofür? Tore? Brauchen wir nicht, wir verteidigen lieber. Aggressive Zweikämpfe? Pressing? Um Bälle kämpfen? Sich voll reinhängen? Einfach gewinnen wollen und dafür alles tun? Das habe ich seit dem Leipzig Spiel zum Ende der Hinrunde nicht mehr gesehen. Nicht im Ansatz. Das Team ist verbraucht und lustlos.



Ist ja nicht so, dass wir Zauberfußball spielen. Weeß ick ooch.
Aber die anderen, ausser Bayern, spielen auch dürftig. Hannover, Gladbach, Hoffenheim (mit Ausnshme), die Wettbewerber sind per se auch nicht besser drauf als wir.

Will heissen, wir sind nicht top, und wenn wir nach Europa kommen, dann weil die anderen auch nicht besser sind.

Wie geschrieben, nach den nächsten 3 Spielen wissen wir mehr. Schon in Gladbach wird man sehen, wer EL will und wer nicht. Jedenfalls sind aus den nächsten 3 Spielen 7 Punke notwendig, um am Saisonende unter die ersten 7 zu kommen. Und noch ist das aus meiner Sicht durchaus realistisch.

Und wie auch geschrieben: Gegen Köln erwarte ich 3 Punkte. Ohne wenn und aber.


Sorry, doppelt.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2431
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon gasgas » Sonntag 1. April 2018, 21:39

Walter hat geschrieben:Nach den bisherigen Spielen können wir sogar auf Platz 8 springen - eventuell morgen auf Platz 9 wenn Gladbach in Mainz gewinnt. Allerdings gibt´s dann einen großen Abstand zu den internationalen Plätzen.
Egal - von Spiel zu Spiel - jetzt gleich volle Pulle gegen WOB und 3 Punkte unter´n Weih... als Ostereier.


Tja...
Wer Versionen hat, braucht bei uns definitiv einen Arzt!
Benutzeravatar
gasgas
 
Beiträge: 802
Registriert: Samstag 5. November 2011, 22:54
Wohnort: Im Süden

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon herthamichi » Sonntag 1. April 2018, 23:07

Wenn ich das richtig sehe, stand im Kader mal wieder ein Esswein und kein Torunarigha.
Das halte ich für ein vollkommen falsches Signal.
herthamichi
 
Beiträge: 4995
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 28. Spieltag: Hertha BSC - VFL Wolfsburg

Beitragvon Xavderion » Montag 2. April 2018, 11:32

Die Bundesliga war ein Fehler. Laaaaaaaaaaaangweilig.
Benutzeravatar
Xavderion
 
Beiträge: 1319
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 23:46

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele