30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon Walter » Sonntag 8. April 2018, 21:10

Weiter in der Schlußrunde. Noch 5 Spiele und die Saison ist Geschichte.
Nach dem 29. Spieltag kann Hertha nur noch theoretisch absteigen, praktisch besteht keine Gefahr mehr da Hamburg als Vorletzter nur noch 37 Punkte erreichen kann, das ist aber praktisch nicht möglich. Eine kleine Gefahr besteht noch bezüglich der Relegation, da sollten noch 3 Punkte geholt werden, dann ist das Thema auch durch.
Hertha spielt im eigenen Stadion nicht überzeugend, um es mal dezent auszudrücken. In der Rückrunde nur 0 - 4 - 1, das ist mehr als schwach. In der Hinrunde haben wir immerhin 4 Heimsiege geholt, wird also Zeit, dass es in diesem Jahr auch endlich einen Heimsieg gibt. Die Abwehr ist stabil, es fehlt an Toren durch unseren Sturm, auch zuletzt in Gladbach hat sich die mangelnde Effektivität wieder gezeigt. Gegen Köln, die maximal noch auf die Relegation hoffen können ist ein Heimsieg zu erwarten. ZUletzt haben wir in Köln gewonnen, im Pokal zu Hause verloren. Insgesamt ist die Bilanz negativ: 21 - 10 - 24 im heimischen Stadion 13 - 8 - 6 positiv. Wie oben geschrieben haben wir nach unten kaum noch Sorgen, nach oben noch geringe Chancen uns zu verbessern, maximal Platz 7 nach dem heutigen Unentschieden von Hoffenheim, eher Platz 9.
Köln ist ziemlich sicher auf dem Weg in die 2. Liga. Im Restprogramm hat Köln auch noch Schalke und Bayern vor der Brust, da dürften maximal 9 Punkte (wenn sie bei uns gewinnen) möglich sein, eher 6 weil sie bei uns verlieren. In beiden Fällen dürften 30 Punkte (oder 27) nicht reichen für den Relegationsplatz. Im Grunde können sie sich bei uns den Abstieg definitiv einfangen. Was zu einer Mentalität Alles oder Nichts führen dürfte, ein Remis reicht ihnen schon nicht mehr. Also werden sie kratzen und beissen, was uns nicht behagen dürfte, aber auch dazu führen sollte, dass sie nicht zu defensiv antreten. Das kommt uns dann wieder entgegen.
Nachdem wir schon in Hamburg für den fast sicheren Abstieg gesorgt haben werden wir auch für Köln den Vollstrecker spielen.
Die Aufstellung hat noch einige Fragezeichen, ich würde aber davon ausgehen wollen:
-------------------------------Rune----------------------------
Pekarik------------Stark------------Rekik---------------Platte
-----------------Weiser----------------Maier--------------------
--------------Lazaro--------------Selke------------Kalou------
wahrscheinlich wird aber wieder Pekarik draußen bleiben und Weiser auf RV spielen, dafür im Mittelfeld Darida.
Ich gehe von einem deutlichen Sieg aus - deutlich heißt bei uns 3 : 0.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2587
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon herthamichi » Sonntag 8. April 2018, 22:04

Walter hat geschrieben:Die Aufstellung hat noch einige Fragezeichen, ich würde aber davon ausgehen wollen:
-------------------------------Rune----------------------------
Pekarik------------Stark------------Rekik---------------Platte
-----------------Weiser----------------Maier--------------------
--------------Lazaro--------------Selke------------Kalou------
wahrscheinlich wird aber wieder Pekarik draußen bleiben und Weiser auf RV spielen, dafür im Mittelfeld Darida.


So oder so, mit nur 10 Mann auf dem Platz wird das schwer. :mrgreen:
herthamichi
 
Beiträge: 4993
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon hajob37 » Montag 9. April 2018, 03:13

Köln hat nicht mehr viel zu verlieren und wird sich an den Auswärtssieg im DFB-Pokal erinnern.

Allerdings müßte deren Moral schon ziemlich im Keller sein - nicht nur wegen der fehlenden Punkte sondern vor allem wie man sie verloren hat. Ich würde vermutlich sogar erstmal Köln das Spiel machen lassen und abwarten, denn die sind ja verpflichtet zu punkten.

Ich weiß noch nicht, ob ich hingehe. Eigentlich finde ich das Spiel schon interessant, andererseite geht es halt nicht mehr um viel, und nach der wieder mal enttäuschenden Rückrunde bisher habe ich nicht wirklich große Lust. Ich werde Freitag entscheiden, ob ich meiner Ex-Frau mein zweites Ticket gebe oder doch mit ihr hingehe. Aber vorher entscheide ich das auf jeden Fall noch nicht.
Mitglied
hajob37
 
Beiträge: 557
Registriert: Samstag 17. März 2012, 19:16

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon Franki IV » Montag 9. April 2018, 08:17

hajob37 hat geschrieben:Köln hat nicht mehr viel zu verlieren und wird sich an den Auswärtssieg im DFB-Pokal erinnern.

Allerdings müßte deren Moral schon ziemlich im Keller sein - nicht nur wegen der fehlenden Punkte sondern vor allem wie man sie verloren hat. Ich würde vermutlich sogar erstmal Köln das Spiel machen lassen und abwarten, denn die sind ja verpflichtet zu punkten.

Ich weiß noch nicht, ob ich hingehe. Eigentlich finde ich das Spiel schon interessant, andererseite geht es halt nicht mehr um viel, und nach der wieder mal enttäuschenden Rückrunde bisher habe ich nicht wirklich große Lust. Ich werde Freitag entscheiden, ob ich meiner Ex-Frau mein zweites Ticket gebe oder doch mit ihr hingehe. Aber vorher entscheide ich das auf jeden Fall noch nicht.



Das finde ich gerade beruhigend. Ich kann mich noch sehr gut an die Spiele (am 34 Spieltag) erinnern, als wir gewinnen mussten. Um evtl. auf einen Reli-Platz zu kommen, bzw. ins int. Geschäft.
Insofern mal etwas entspannter ins Oly zu gehen, prima. Möchte aktuell nicht mit Hamburg, Köln, Mainz und Wob. tauschen. ;)
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2429
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon Start-Nr.8 » Montag 9. April 2018, 08:39

Ich bin fast sicher, das wir zu Hause gar nicht mehr punkten oder maximal 1 Punkt gegen Köln heraus springen kann. Unser Offensivspiel ist diese Rückrunde noch viel miserabler, als die Jahre zuvor. Es findet schlicht nicht statt. Wir haben entweder so gut wie keine Chancen und spielen von vorne herein auf 0:0 (alle Spiele bis letzte Woche) oder wir spielen uns viele Chancen heraus und vergeben diese erbärmlich (vorgestern). Wir haben in der Rückrunde in 12 Spielen ganze 7 Tore geschossen, davon zu Hause 2. Jawohl, tatsächlich ganze 2 Tore. Das ist eine einzige Katastrophe und eigentlich müssten sich alle hinterfragen, wie das passieren kann. Das geschieht aber nicht.

Unsre Rückrundenbilanz ist ganz klar diejenige eines klaren Absteigers und das nur deshalb, weil wir die wohl schlechteste Offensive seit Tasmania in der Bundesliga aufbieten. Ob jemals ein Bundesligist in der Rückrunde nur 2 Heimtore geschossen hat? Ich weiß es nicht.

Was heißt das für Köln? Wir sollten versuchen, irgendwie einen Punkt zu ermauern, als wie immer von vorne herein auf 0:0 spielen. Köln wird auch nicht sehr offensiv sein, das heißt, wir müssten das Spiel machen, um zu gewinnen. Nun, wir wisen alle, das wir das nicht können. Gar nicht. Wir können bestenfalls reagieren, aber nicht agieren. Also sollten wir sehr defensiv aufstellen, um wenigstens das 0:0 zu halten:

Jarstein
Pekarik - Stark - Rekik - Plattenhardt
Skjelbred - Maier
Weiser - Darida - Lazaro
Kalou

Weiser nach vorne, weil er hinten ein Risiko ist. Selke und Ibi raus, die verderben eh jede Chance. Kalou nach vorne!
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon emanzi » Montag 9. April 2018, 09:20

Ein Sieg gegen einen deutlichen Abstiegskandidaten muss her....ich schließe mich diesmal auch Walter an und gehe von einem 2 oder 3:0 Sieg aus. Da wir auch unbedingte Tore brauchen. Es muss ein Schlachtfest geben....einen Torhagel gegen Köln....

Die Manschaft wird alles daran setzen um zumindest gegen Köln zu gewinnen und um auch die jämmerliche Schlappe gegen Gladbach wettzumachen.

Ich bin mir sicher, dass die Kaderaufstellung von Dardai wie gegen Gladbach sein wird. Überraschungen gibt es ja bei Dardai nicht.

Der bevorstehende Sieg wird am Samstag gekrönt durch selbsgemachte polnische Krakauer und ein frisches Berliner Kindle Bier.


An eine Niederlage oder ein jämmerliches 0:0 möchte ich erst gar nicht denken...sowas wird aus meinem Hirn verbannt.
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon Walter » Montag 9. April 2018, 18:32

Oh man, ich habe in der Tat nur 10 Leute aufgestellt. Und da grübel ich was ich mir Darida mache.
Also Korrektur:
-------------------------------Rune----------------------------
Pekarik------------Stark------------Rekik---------------Platte
-----------------Weiser-------Darida---------Maier---------------
--------------Lazaro--------------Selke------------Kalou--------

Zu Start-Nr.8
"Unsre Rückrundenbilanz ist ganz klar diejenige eines klaren Absteigers ..."
Sachlich falsch. Wir sind in der Rückrundentabelle auf dem 11. Tabellenplatz (in der Hinrunde waren wir auf Platz 10), das ergibt insgesamt dann Platz 10. Dass wir nur 7 Tore geschossen haben ist unschön, allerdings haben wir auch nur 9 Gegentore bekommen, und das ist eine Spitzenleistung, um genau zu sein, die beste Abwehr der Liga - sogar besser als die Bayern (10 Gegentore).
Und dass sich keiner Gedanken darüber macht, warum wir so wenig Tore schießen, stimmt ebenfalls nicht. Seit Wochen ist in jeder PK davon die Rede, dass besonderer Wert auf die Sturmvarianten und Toreschießen gelegt wird. Bisher noch ohne durchschlagenden Erfolg, aber wir arbeiten daran.
So halbe Wahrheiten sind nahe an den berühmten Face-News, nur sie werden dadurch nicht wahr.

Dass Köln sich hinten reinstellt und auf ein 0 - 0 geht kann ich nicht glauben. Die haben nur noch 2 Heimspiele, dazu noch gegen die beiden Führenden in der Tabelle Schalke und Bayern, da muß man auswärts punkten. Da Köln auch noch in WOB und Freiburg gegen Mitkonkurrenten spielen muß liegt es nahe, dass sie zuerst gegen eine Mannschaft punkten möchten, die jenseits von Gut und böse ist. Damit setzen sie die Konkurrenten unter Druck.
Trotzdem werden wir keine Auswärtspartie spielen, wir sind gefordert unser Spiel zu machen und Köln gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Ich vertraue auf Lazaro, Kalou und Selke oder Ibi, sie werden gemeinsam Köln in die 2. Liga schießen.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2587
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon Franki IV » Montag 9. April 2018, 19:11

Walter hat geschrieben:Oh man, ich habe in der Tat nur 10 Leute aufgestellt. Und da grübel ich was ich mir Darida mache.
Also Korrektur:
-------------------------------Rune----------------------------
Pekarik------------Stark------------Rekik---------------Platte
-----------------Weiser-------Darida---------Maier---------------
--------------Lazaro--------------Selke------------Kalou--------

Zu Start-Nr.8
"Unsre Rückrundenbilanz ist ganz klar diejenige eines klaren Absteigers ..."
Sachlich falsch. Wir sind in der Rückrundentabelle auf dem 11. Tabellenplatz (in der Hinrunde waren wir auf Platz 10), das ergibt insgesamt dann Platz 10. Dass wir nur 7 Tore geschossen haben ist unschön, allerdings haben wir auch nur 9 Gegentore bekommen, und das ist eine Spitzenleistung, um genau zu sein, die beste Abwehr der Liga - sogar besser als die Bayern (10 Gegentore).
Und dass sich keiner Gedanken darüber macht, warum wir so wenig Tore schießen, stimmt ebenfalls nicht. Seit Wochen ist in jeder PK davon die Rede, dass besonderer Wert auf die Sturmvarianten und Toreschießen gelegt wird. Bisher noch ohne durchschlagenden Erfolg, aber wir arbeiten daran.
So halbe Wahrheiten sind nahe an den berühmten Face-News, nur sie werden dadurch nicht wahr.

Dass Köln sich hinten reinstellt und auf ein 0 - 0 geht kann ich nicht glauben. Die haben nur noch 2 Heimspiele, dazu noch gegen die beiden Führenden in der Tabelle Schalke und Bayern, da muß man auswärts punkten. Da Köln auch noch in WOB und Freiburg gegen Mitkonkurrenten spielen muß liegt es nahe, dass sie zuerst gegen eine Mannschaft punkten möchten, die jenseits von Gut und böse ist. Damit setzen sie die Konkurrenten unter Druck.
Trotzdem werden wir keine Auswärtspartie spielen, wir sind gefordert unser Spiel zu machen und Köln gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Ich vertraue auf Lazaro, Kalou und Selke oder Ibi, sie werden gemeinsam Köln in die 2. Liga schießen.



Die Aufstellung finde ich passend. Gegen Köln sollten auch 10 Jungs reichen. Hat in Leipzig ja auch geklappt. ;)
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2429
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon Start-Nr.8 » Montag 9. April 2018, 20:45

@walter: ich mag Deinen Optimismus. Du siehst nur das Gute und blendest die Probleme aus. Bewundernswert, ich wünschte ich könnte das. Die Rückrunde ist eine Absteiger Rückrunde. Zwei Heimtore und 7 Tore insgesamt in 12 Spielen. 2 Siege im 12 Spielen. Kein Heimsieg. Kaum Torschüsse. Zwei Punkte Vorsprung auf den 17. Platz in der Rückrundentabelle. Walter, es tut mir Leid, aber das ist nicht gut und diese Bilanz kannst nicht mal Du schönreden.
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon zwölftermann » Dienstag 10. April 2018, 12:56

Ich muss sagen, ich bin nach dem Gladbachspiel viel eher beruhigt als beunruhigt.
Ich hatte vorher ernsthafte Zweifel, ob wir überhaupt ein Aufbauspiel beherrschen, aber nun muss man sagen,
ja wir verfügen über gewisse spielerische Mittel. Und das ist die wichtigste Erkenntnis nach etlichen Spieltagen. Gut, wir haben unsere zahlreichen Chancen nicht genutzt, aber das fällt einfach unter die Kategorie ärgerlich. Mit einem guten Spiel das unglücklich verloren wurde, kann ich viel eher leben als mit Angsthasenfußball mit dem man sich mal ein 0:0 erschummelt. Mir ist schon klar, dass einige das genau umgekehrt sehen, aber das ist wohl in letzten Konsequenz davon abhängig wie man sich guten Fußball vorstellt.

Wiederum haben wir auswärts eine gute Leistung präsentiert, während wir daheim eher schwächeln. Das mag zum einen daran liegen, dass wir daheim das Spiel machen müssen, was uns nicht liegt. Außerdem haben wir mit Darida einen passenden auswärts 10er, aber unsere Heimlösungen für diese Positionen sind noch nicht optimal.
Ich bin sicher, auf dieser Position wird sich im Transferfenster etwas tun.
Ich denke mittlerweile aber auch, wir sind bei Heimspielen mental blockiert. Wenn Mannschaft und Trainerteam den Mumm haben auswärts gegen Kaliber wie BMG und Leibzig und Bayern usw. gute und vor allem mutige Leistungen zu bringen, warum spielt man dann gegen Teams wie Freiburg oder Wolfsburg daheim so ängstlich?
Hoffentlich hat sich diese Fragestellung nach dem Kölnspiel erledigt.
Unser Team ist stark und Köln schlagbar, aber mit nur 10 Spielern aufzulaufen wäre dann doch noch einen Ticken zu übermütig. Ich wünsche mir 11 Spieler, eine kontrollierte, aber sichtbare und mutige Offensive und endlich wieder mal einen Heimsieg.
zwölftermann
 
Beiträge: 658
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon emanzi » Dienstag 10. April 2018, 14:55

Kick mal @Walter jetzt sind sie sogar schon am überlegen ob Bubi Kiprit gegen Köln nun endlich eine Chance für einen Kadereinsatz bekommt. gegen Gladbach war das ja schon mein Vorschlag, dass Pal den einsetzen soll.

Worauf Du noch gekräht hast...

>>> @emanzi - also deine Ideen mit Kripit und Pronichev (Wer sind die beiden ?) in Ehren, aber so einen Unsinn wird Pal bestimmt nicht machen. <<<

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... ce-kriegen

Der Junge ist gut, selbt Klopp-Liverpool ist auf den Scharf und andere.
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon kraichgauer » Dienstag 10. April 2018, 16:18

emanzi hat geschrieben:Kick mal @Walter jetzt sind sie sogar schon am überlegen ob Bubi Kiprit gegen Köln nun endlich eine Chance für einen Kadereinsatz bekommt. gegen Gladbach war das ja schon mein Vorschlag, dass Pal den einsetzen soll.

Worauf Du noch gekräht hast...

>>> @emanzi - also deine Ideen mit Kripit und Pronichev (Wer sind die beiden ?) in Ehren, aber so einen Unsinn wird Pal bestimmt nicht machen. <<<

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... ce-kriegen

Der Junge ist gut, selbt Klopp-Liverpool ist auf den Scharf und andere.

Würde ich persönlich sehr begrüßen aber da spekuliert die BZ leider nur
Benutzeravatar
kraichgauer
 
Beiträge: 758
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 09:49

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon emanzi » Dienstag 10. April 2018, 17:23

kraichgauer hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:Kick mal @Walter jetzt sind sie sogar schon am überlegen ob Bubi Kiprit gegen Köln nun endlich eine Chance für einen Kadereinsatz bekommt. gegen Gladbach war das ja schon mein Vorschlag, dass Pal den einsetzen soll.

Worauf Du noch gekräht hast...

>>> @emanzi - also deine Ideen mit Kripit und Pronichev (Wer sind die beiden ?) in Ehren, aber so einen Unsinn wird Pal bestimmt nicht machen. <<<

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... ce-kriegen

Der Junge ist gut, selbt Klopp-Liverpool ist auf den Scharf und andere.

Würde ich persönlich sehr begrüßen aber da spekuliert die BZ leider nur


Möglich @Kraichgauer aber nicht unbedingt, denn....

Pál Dárdai hofft weiterhin, dass Sturm-Juwel Muhammed Kiprit seinen auslaufenden Vertrag bei Hertha BSC verlängert. „Kiprit hat schon länger ein Angebot vom Manager vorliegen. Wir haben auch einen ehrlichen Dialog mit ihm geführt. Er kennt den Plan und muss sich entscheiden“, so der ungarische Coach laut ‚Bild‘. Kiprit wird aber auch von zahlreichen anderen Klubs umworben.
Unter anderem der FC Liverpool, der VfL Wolfsburg und der 1. FC Köln sollen angeklopft haben. Für die A-Junioren der Hertha traf der 18-Jährige in 20 Ligaspielen 19 Mal.

Hinzukommt das Kiprit Mittelstürmer ist LA und RA spielen kann, weil er beidfüssig ist. Einen Torriecher hat und schnell ist.

Es ist also Möglich das Preetz und Dardai ihn auch als Lockmittel für eine Vertragsverlängerung im Spiel gegen Köln einsetzen. Zumal Pal ja auch was die Torabschlüsse betrifft die ganze Zeit über überhaupt nicht zufrieden ist.

Begrüßen würde ich es auch @Kraichgauer.
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon arno85 » Dienstag 10. April 2018, 18:49

Meines Wissens beruft Hertha (nach dem Amsterdamer Modell) grundsätzlich keine Jugendspieler in die erste Mannschaft, deren Verträge auslaufen. Macht auch Sinn, wieso sollte Hertha Jugendspieler ausbilden und in Punktespielen das Risiko mit dem Nachwuchs eingehen, wenn der Spieler den Verein verlassen will. Das war damals der Knackpunkt bei Mukhtar und daran hat sich seitdem nach meinem Kenntnisstand auch nichts geändert.
arno85
 
Beiträge: 1538
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - 1. FC Köln

Beitragvon kraichgauer » Dienstag 10. April 2018, 20:37

arno85 hat geschrieben:Meines Wissens beruft Hertha (nach dem Amsterdamer Modell) grundsätzlich keine Jugendspieler in die erste Mannschaft, deren Verträge auslaufen. Macht auch Sinn, wieso sollte Hertha Jugendspieler ausbilden und in Punktespielen das Risiko mit dem Nachwuchs eingehen, wenn der Spieler den Verein verlassen will. Das war damals der Knackpunkt bei Mukhtar und daran hat sich seitdem nach meinem Kenntnisstand auch nichts geändert.

Es ist doch nicht mal klar ob er geht, macht für mich gar keinen Sinn. Wenn man so dem Jungen signalisiert das auf ihn gesetzt wird, besteht eine Möglichkeit ihn zu halten.

Goretzka verlässt Schalke auch und spielt. Mir ist bewusst das man die beiden nicht vergleichen kann aber mir geht es da ums Prinzip.
Benutzeravatar
kraichgauer
 
Beiträge: 758
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 09:49

Nächste

Zurück zu Die Spiele