31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon Icke » Sonntag 22. April 2018, 00:08

Tatsache. Den muss man wohl sogar geben. Das hätte ich ohne den Hinweis nicht gesehen, trotz 5 mal Zeitlupe gucken.
Respekt an den Schiri!
Icke
 
Beiträge: 186
Registriert: Samstag 6. August 2011, 21:25

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon emanzi » Sonntag 22. April 2018, 08:38

herthamichi hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:.jut...der Elfer war ein Geschenk...


Manche sollten sich mal eine Brille aufsetzen. Damit meine ich auch ausdrücklich den Schiri - Experten
Gagelmann oder den Kommentator bei Sky. Die können sich die Szene x - mal ansehen und meinen immer
noch, es gehe darum, ob da unten am rechten Fuß ein Kontakt war. Ihrer Meinung nach nicht. Aber das ist irrelevant.

Der Kontakt erfolgte gegen das linke Knie, wodurch praktisch das Standbein eines Spielers im vollen Lauf
weg gezogen wurde. Und deshalb blieb der Schiedsrichter auch nach dem VB bei seiner Entscheidung.


@herthamichi

Ich habe selber Fußball gespielt und so überzogen theatralisch Selke bei der leichten Berührung am Knie gestürzt ist ...na...ja...komm, das war schon bühnenreif. Egal, wir hatten einen Elfer bekommen. Oft genug hatten wir ja auch schon bei Schiedsrichterentscheidungen das Nachsehen. Ausgleichende Gerechtigkeit.
Zuletzt geändert von emanzi am Sonntag 22. April 2018, 08:50, insgesamt 1-mal geändert.
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon emanzi » Sonntag 22. April 2018, 08:46

kraichgauer hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:Über den Sieg heute habe ich mich riesig gefreut....jut...der Elfer war ein Geschenk...Offensiv war es auch heute auch wieder mies. Bis auf wenige Ausnahmen. Ich meine, insgesamt in dem Spiel 5 Torschüsse mit dem Elfer von Hertha und 3 Tore. Was natürlich eine tolle effektive Ausbeute ist, aber natürlich kein Standard. Die Frankfurter waren eindeutig besser, obwohl sie das Spiel gegen Schalke noch in den Knochen hatten, dass mus man fairerweise sagen. Heute spielte auch mal wieder Fortuna auf unsere Seite und natürlich muss man auch die wenigen überagenden Konter von uns hervorheben, die das Spiel letzendlich auch entschieden haben....echt der Kracher...Leckie und Esswein haben heute sogar ganz tolle Tore geschossen. Der Pass von Kalou zu Esswein....Hammer....

Mit Lazaro auf LA war eine Überraschung und ein guter Taktischer Zug von Pal mit dem die Frankfurter nicht gerechnet hatten, denn viel ging über Links...was dann auch nicht erfolgreich war.

vielleicht gibt das jetzt den Jungs den nötigen Auftrieb und das Selbstbewusstsein gegen Augsburg noch 3 Punkte zu holen. Das wäre natürlich der absolute Börner...träum...träum...träum...und dann wären wr einen Punkt an Frankfurt dran, wer hätte das gedacht...

Warst du in Frankfurt? Hertha könnte Meister werden und du hättest immer noch was zu meckern. Sorry aber dafür habe ich null Verständnis. In der zweiten Halbzeit hat Frankfurt nicht den Hauch einer Chance gehabt und es war nicht Fortuna oder so ein Müll, das war rausgespielt/gekontert wie im Bilderbuch.



Ich gehe da ma jetzt nicht darauf ein, weil du das im Eifer des Gefechtes geschrieben hast. Nur eines, wenn Frankfurt am Anfang durch die dicken Chancen 2:0 in Führung gegangen wäre....
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon Franki IV » Sonntag 22. April 2018, 09:10

emanzi hat geschrieben:
kraichgauer hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:Über den Sieg heute habe ich mich riesig gefreut....jut...der Elfer war ein Geschenk...Offensiv war es auch heute auch wieder mies. Bis auf wenige Ausnahmen. Ich meine, insgesamt in dem Spiel 5 Torschüsse mit dem Elfer von Hertha und 3 Tore. Was natürlich eine tolle effektive Ausbeute ist, aber natürlich kein Standard. Die Frankfurter waren eindeutig besser, obwohl sie das Spiel gegen Schalke noch in den Knochen hatten, dass mus man fairerweise sagen. Heute spielte auch mal wieder Fortuna auf unsere Seite und natürlich muss man auch die wenigen überagenden Konter von uns hervorheben, die das Spiel letzendlich auch entschieden haben....echt der Kracher...Leckie und Esswein haben heute sogar ganz tolle Tore geschossen. Der Pass von Kalou zu Esswein....Hammer....

Mit Lazaro auf LA war eine Überraschung und ein guter Taktischer Zug von Pal mit dem die Frankfurter nicht gerechnet hatten, denn viel ging über Links...was dann auch nicht erfolgreich war.

vielleicht gibt das jetzt den Jungs den nötigen Auftrieb und das Selbstbewusstsein gegen Augsburg noch 3 Punkte zu holen. Das wäre natürlich der absolute Börner...träum...träum...träum...und dann wären wr einen Punkt an Frankfurt dran, wer hätte das gedacht...

Warst du in Frankfurt? Hertha könnte Meister werden und du hättest immer noch was zu meckern. Sorry aber dafür habe ich null Verständnis. In der zweiten Halbzeit hat Frankfurt nicht den Hauch einer Chance gehabt und es war nicht Fortuna oder so ein Müll, das war rausgespielt/gekontert wie im Bilderbuch.



Ich gehe da ma jetzt nicht darauf ein, weil du das im Eifer des Gefechtes geschrieben hast. Nur eines, wenn Frankfurt am Anfang durch die dicken Chancen 2:0 in Führung gegangen wäre....



Ja, und wäre meine Tante mit einem Pulla zur Welt gekommen, wäre es mein Onkel.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2424
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon kraichgauer » Sonntag 22. April 2018, 09:14

emanzi hat geschrieben:
kraichgauer hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:Über den Sieg heute habe ich mich riesig gefreut....jut...der Elfer war ein Geschenk...Offensiv war es auch heute auch wieder mies. Bis auf wenige Ausnahmen. Ich meine, insgesamt in dem Spiel 5 Torschüsse mit dem Elfer von Hertha und 3 Tore. Was natürlich eine tolle effektive Ausbeute ist, aber natürlich kein Standard. Die Frankfurter waren eindeutig besser, obwohl sie das Spiel gegen Schalke noch in den Knochen hatten, dass mus man fairerweise sagen. Heute spielte auch mal wieder Fortuna auf unsere Seite und natürlich muss man auch die wenigen überagenden Konter von uns hervorheben, die das Spiel letzendlich auch entschieden haben....echt der Kracher...Leckie und Esswein haben heute sogar ganz tolle Tore geschossen. Der Pass von Kalou zu Esswein....Hammer....

Mit Lazaro auf LA war eine Überraschung und ein guter Taktischer Zug von Pal mit dem die Frankfurter nicht gerechnet hatten, denn viel ging über Links...was dann auch nicht erfolgreich war.

vielleicht gibt das jetzt den Jungs den nötigen Auftrieb und das Selbstbewusstsein gegen Augsburg noch 3 Punkte zu holen. Das wäre natürlich der absolute Börner...träum...träum...träum...und dann wären wr einen Punkt an Frankfurt dran, wer hätte das gedacht...

Warst du in Frankfurt? Hertha könnte Meister werden und du hättest immer noch was zu meckern. Sorry aber dafür habe ich null Verständnis. In der zweiten Halbzeit hat Frankfurt nicht den Hauch einer Chance gehabt und es war nicht Fortuna oder so ein Müll, das war rausgespielt/gekontert wie im Bilderbuch.



Ich gehe da ma jetzt nicht darauf ein, weil du das im Eifer des Gefechtes geschrieben hast. Nur eines, wenn Frankfurt am Anfang durch die dicken Chancen 2:0 in Führung gegangen wäre....

Hätte der Hund nicht geschissen, hätte er den Hasen gefangen.
Benutzeravatar
kraichgauer
 
Beiträge: 758
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 09:49

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon Franki IV » Sonntag 22. April 2018, 09:32

emanzi hat geschrieben:
kraichgauer hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:Über den Sieg heute habe ich mich riesig gefreut....jut...der Elfer war ein Geschenk...Offensiv war es auch heute auch wieder mies. Bis auf wenige Ausnahmen. Ich meine, insgesamt in dem Spiel 5 Torschüsse mit dem Elfer von Hertha und 3 Tore. Was natürlich eine tolle effektive Ausbeute ist, aber natürlich kein Standard. Die Frankfurter waren eindeutig besser, obwohl sie das Spiel gegen Schalke noch in den Knochen hatten, dass mus man fairerweise sagen. Heute spielte auch mal wieder Fortuna auf unsere Seite und natürlich muss man auch die wenigen überagenden Konter von uns hervorheben, die das Spiel letzendlich auch entschieden haben....echt der Kracher...Leckie und Esswein haben heute sogar ganz tolle Tore geschossen. Der Pass von Kalou zu Esswein....Hammer....

Mit Lazaro auf LA war eine Überraschung und ein guter Taktischer Zug von Pal mit dem die Frankfurter nicht gerechnet hatten, denn viel ging über Links...was dann auch nicht erfolgreich war.

vielleicht gibt das jetzt den Jungs den nötigen Auftrieb und das Selbstbewusstsein gegen Augsburg noch 3 Punkte zu holen. Das wäre natürlich der absolute Börner...träum...träum...träum...und dann wären wr einen Punkt an Frankfurt dran, wer hätte das gedacht...

Warst du in Frankfurt? Hertha könnte Meister werden und du hättest immer noch was zu meckern. Sorry aber dafür habe ich null Verständnis. In der zweiten Halbzeit hat Frankfurt nicht den Hauch einer Chance gehabt und es war nicht Fortuna oder so ein Müll, das war rausgespielt/gekontert wie im Bilderbuch.



Ich gehe da ma jetzt nicht darauf ein, weil du das im Eifer des Gefechtes geschrieben hast. Nur eines, wenn Frankfurt am Anfang durch die dicken Chancen 2:0 in Führung gegangen wäre....



Wäre er nicht gestorben, wäre er noch am Leben.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2424
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Sonntag 22. April 2018, 10:46

arno85 hat geschrieben:Kann wieder alles diskutieren. Oder sich ansehen

Bild

Ich gebe zu, ich musste mir die Zeitlupe auch 10 mal ansehen, bis ich es sah, wie einige schrieben. Das Foul ist nicht am Fuß, sondern am linken Knie zu suchen. In der Zeitlupe sieht man ganz deutlich den Kontakt und die Spannung auf Selkes linken Bein. Mit diesen Bildern muss man den Elfmeter eigentlich geben.


Danke für die Aufklärung :!: Ich hatte eine Schwalbe alleine deshalb ausgeschlossen, weil die Bewegung Selkes dafür zu gequält war, er lag ja gestaucht in der Luft, aber mir war nicht klar wie genau er getroffen wurde.
Nach diesen Bildern muss man sagen: Klarer Elfer.
zwölftermann
 
Beiträge: 658
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon Schönwetterfan » Sonntag 22. April 2018, 11:53

Also der Sieg war verdient, der Elfer korrekt, und wir haben teilweise (endlich) mal wieder gut gekontert und getroffen. Aber das Spiel hätte auch genauso andersrum 3:0 ausgehen können. Naja, so ist die ganze Liga eben. Hat rustneil in der 1. Halbzeit, wie ich finde, irgendwie treffend zusammengefasst:
rustneil hat geschrieben:Da fackeln wir mal wieder ein wahres Feuerwerk ab. Langeweile pur - boooooooooooooring! Wie auf den meisten Plätzen in der Liga. Es sei denn man stellt wieder um auf Erlebnis-Fußball wie die Hoppelheimer oder es geht wirklich noch um die Existenz, wenn hier jedoch nicht oftmals Angst die Seele auffressen würde. Wenn es so weiter geht, sind wir und der größte Rest der Liga das Geld für SKY nicht mehr wert. Man kann seine Zeit inhaltsvoller gestalten.
Schönwetterfan
 
Beiträge: 807
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon Mclevor » Sonntag 22. April 2018, 13:01

der elfmeter war definitiv korrekt. allerdings muss man auch sagen, dass selke auch nicht so abheben muss. er hat sich überings bei der hasebe aktion ne gehirnverschüttung geholt und wird 2-3 tage nicht trainieren können.
Mclevor
 
Beiträge: 378
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon Walter » Sonntag 22. April 2018, 13:27

Mclevor hat geschrieben:der elfmeter war definitiv korrekt. allerdings muss man auch sagen, dass selke auch nicht so abheben muss. er hat sich überings bei der hasebe aktion ne gehirnverschüttung geholt und wird 2-3 tage nicht trainieren können.


Ob Selke da abhebt kann ich schlecht nachvollziehen, er wird unglücklich getroffen und deswegen ergibt das so eine eigenartige Flugbahn. So glasklar ist der Elfer für mich nicht, aber es gibt auch keine Notwendigkeit der Korrektur durch Videobeweis, man kann ihn geben, es gibt sicherlich auch Schiedsrichter die lassen das laufen. Videobeweis korrigiert nur deutliche Fehlentscheidungen, keine Kann-Entscheidungen.
Die Szene mit dem Platzverweis finde ich schlimm, gab es auch beim Spiel HSV - Freiburg so ähnlich. Da hält der eine Spieler einen anderen massiv fest, nicht zupfen sondern klammern, das Abwehrfoul wird als Tätlichkeit ausgelegt und mit rot bestraft. Hm, nach meinem Verständnis müßten beide rot kriegen oder beide gelb. Aber die Regel ist so.
Klar, eine Tätlichkeit erfolgt selten ohne Provokation des Gegners, aber...
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2587
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon kraichgauer » Sonntag 22. April 2018, 15:17

Walter hat geschrieben:
Mclevor hat geschrieben:der elfmeter war definitiv korrekt. allerdings muss man auch sagen, dass selke auch nicht so abheben muss. er hat sich überings bei der hasebe aktion ne gehirnverschüttung geholt und wird 2-3 tage nicht trainieren können.


Ob Selke da abhebt kann ich schlecht nachvollziehen, er wird unglücklich getroffen und deswegen ergibt das so eine eigenartige Flugbahn. So glasklar ist der Elfer für mich nicht, aber es gibt auch keine Notwendigkeit der Korrektur durch Videobeweis, man kann ihn geben, es gibt sicherlich auch Schiedsrichter die lassen das laufen. Videobeweis korrigiert nur deutliche Fehlentscheidungen, keine Kann-Entscheidungen.
Die Szene mit dem Platzverweis finde ich schlimm, gab es auch beim Spiel HSV - Freiburg so ähnlich. Da hält der eine Spieler einen anderen massiv fest, nicht zupfen sondern klammern, das Abwehrfoul wird als Tätlichkeit ausgelegt und mit rot bestraft. Hm, nach meinem Verständnis müßten beide rot kriegen oder beide gelb. Aber die Regel ist so.
Klar, eine Tätlichkeit erfolgt selten ohne Provokation des Gegners, aber...

Rot ist da die einzige Möglichkeit, Selke gelb ja aber niemals Rot.
Der Elfer war für mich richtig, trifft ihn wie man sehen konnte klar am Knie. Die Flugeinlage kann sich Davie sparen. Er muss aufpassen das er es nicht übertreibt mit der Theatralik, sonst bekommt er einen Stempel aufgedrückt.
Benutzeravatar
kraichgauer
 
Beiträge: 758
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 09:49

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Sonntag 22. April 2018, 15:17

Tut mir leid, das sehe ich anders, im der Einstellung sieht man sehr klar, er reißt ihm das Standbein weg.
Ich war vorher auch nicht sicher, aber in der EInstellung sieht man es doch nun?
Achte mal auf Selkes linkes Knie bzw. Unterschenkel, da ist in diesem Moment sein Gewicht drauf.
Respekt vor dem Schiedsrichter das unter dem Zeitdruck zu erkennen.

Und in der Situation vor der roten Karte eine rote Karte für Selke? Nie im Leben.
Selke hält ihn, wenn du dafür die rote Karte forderst, dann würde jede Bundesligabegegnung mit 3-4 roten Karten enden.
Da gibt es die gelbe Karte für Selke und vollkommen richtig die rote Karte für den Ellenbogenschlag ins Gesicht.

Das einzige was man Selke gestern vielleicht vorwerfen könnte, wäre die Theatralik nach dem Fall bei dem Elfmeter, aber selbst da wäre ich vorsichtig ihm kein Unrecht zu tun.
Er ist lang und schlacksig, seine Bewegungen sehen gerne mal ungewöhnlich aus, daher im Zweifel für den Herthaner.
zwölftermann
 
Beiträge: 658
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon AK54 » Sonntag 22. April 2018, 19:57

zwölftermann hat geschrieben:
Und in der Situation vor der roten Karte eine rote Karte für Selke? Nie im Leben.
Selke hält ihn, wenn du dafür die rote Karte forderst, dann würde jede Bundesligabegegnung mit 3-4 roten Karten enden.
Da gibt es die gelbe Karte für Selke und vollkommen richtig die rote Karte für den Ellenbogenschlag ins Gesicht.

Das einzige was man Selke gestern vielleicht vorwerfen könnte, wäre die Theatralik nach dem Fall bei dem Elfmeter, aber selbst da wäre ich vorsichtig ihm kein Unrecht zu tun.
Er ist lang und schlacksig, seine Bewegungen sehen gerne mal ungewöhnlich aus, daher im Zweifel für den Herthaner.

Also rot für Selke ist absurd.
Aber die schauspielerische Leistung beim Elmeter war Oscarreif. Wie schon geschrieben. Er sollte seine gesamte
Art und Weise auf dem Platz mal überdenken. Ständiges Meckern, Disskusionen mit dem Schiri und den Gegnern.
Er muss aufpassen das er nicht in die Timo Möller-Werner Schublade gesteckt wird.

Die rote Karte für Hasebe sollte mit mindestens 3 Spielen Sperre bestraft werden. Absicht und Körperverletzung.
Ich hasse dieses nach hinten austeilen. Egal wer das macht. Auch der HSV hätte klar Rot bekommen müssen.
Wozu gibt es diesen unsäglichen Videobeweis. Auch Raffa beim BMG-Spiel--klar rot !!--
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 569
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Montag 23. April 2018, 09:11

AK54 hat geschrieben:
zwölftermann hat geschrieben:
Und in der Situation vor der roten Karte eine rote Karte für Selke? Nie im Leben.
Selke hält ihn, wenn du dafür die rote Karte forderst, dann würde jede Bundesligabegegnung mit 3-4 roten Karten enden.
Da gibt es die gelbe Karte für Selke und vollkommen richtig die rote Karte für den Ellenbogenschlag ins Gesicht.

Das einzige was man Selke gestern vielleicht vorwerfen könnte, wäre die Theatralik nach dem Fall bei dem Elfmeter, aber selbst da wäre ich vorsichtig ihm kein Unrecht zu tun.
Er ist lang und schlacksig, seine Bewegungen sehen gerne mal ungewöhnlich aus, daher im Zweifel für den Herthaner.

Also rot für Selke ist absurd.
Aber die schauspielerische Leistung beim Elmeter war Oscarreif. Wie schon geschrieben. Er sollte seine gesamte
Art und Weise auf dem Platz mal überdenken. Ständiges Meckern, Disskusionen mit dem Schiri und den Gegnern.
Er muss aufpassen das er nicht in die Timo Möller-Werner Schublade gesteckt wird.

Die rote Karte für Hasebe sollte mit mindestens 3 Spielen Sperre bestraft werden. Absicht und Körperverletzung.
Ich hasse dieses nach hinten austeilen. Egal wer das macht. Auch der HSV hätte klar Rot bekommen müssen.
Wozu gibt es diesen unsäglichen Videobeweis. Auch Raffa beim BMG-Spiel--klar rot !!--


Spielst du Stümer und dazu noch einzige Spitze, dann musst du von einer bestimmten Sorte Abwehrspieler 90 Minuten lang einstecken, das beginnt beim auf den Fuß Stellen im Strafraum, wenn du hochsteigen willst, mit wirklich unschönen Beleidgigungen ins Ohr geflüstert, mit Kleinigkeiten die kaum gepfiffen werden, aber den Stürmer dazu bringen sollen, dass ihm die Sicherungen durchbrennen.
Wenn Selke dann nach jeder Kleinigkeit dem entsprechenden Gegenspieler eine entsprechende Ansage macht, dann wirkt das vielleicht streitlustig, ist aber seine Art sich dagegen zu schützen und sich Respekt zu verschaffen.
Aber ich gebe dir Recht, zur Zeit übertreibt er es etwas, da muss er wieder ein paar Spiele unauffälliger agieren, sonst hat er eben irgendwann wie du sagst einen schlechten Ruf weg.
Einfach mal einen Gang runterschalten.
zwölftermann
 
Beiträge: 658
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 31. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Beitragvon Cancun » Montag 23. April 2018, 11:06

Start-Nr.8 hat geschrieben:Aber das Tor geht mindestens zu 55% auf Kalou.


Was hast Du eigentlich mit Tomnoah oder mir ? Muss man immer alles toll finden, nur weil es Hertha ist ? Das Tor geht nicht zu 55% auf Kalou, sondern zu 90%.Und er hat Recht. Kalou macht den Unterschied. Er ist mit Weiser(zu seinen guten Zeiten) der Einzige, der mal 1gegen1 geht. Die zwei Blinden machen die Tore. Das ist ein Treppenwitz. Wir sind durch einen mehr als fragwürdigen Elfmeter vom Schiri auf die Siegestrasse geführt worden. Mir soll es recht sein. Egal ob für oder gegen Hertha... ich halte Stegemann für einen der schlechtesten Schiedsrichter der Bundesliga. Und das waren unsere einzigen Torschüsse im Spiel. Wieder massenweise ungenaue Zuspiele. Torunarigha fand ich sehr stark. Rekik darf mal ein schwächeres Spiel machen. Selke sollte sich mal zurücknehmen. Aggressivität ja, aber nicht so übertrieben.
Cancun
 
Beiträge: 1654
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele