Testspiele

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: Testspiele

Beitragvon Petersen » Sonntag 7. August 2016, 09:24

Zauberdrachin hat geschrieben:Finde es gut, dass sich einige da so gezeigt haben wie man es von welchen die in die Stammelf wollen erwarten darf.


Ja, SO muss das auch sein. Hauptsache, die bekommen dann auch ihre Chancen, sonst macht sich da schnell Frust breit. Insbesondere dann, wenn die Stammelf nicht punktet, die anderen aber trotzdem nicht eingesetzt werden.

Danke für die Eindrücke der Spieler und dem Fazit am Ende. Kann es sein, dass bei uns - auf dem entsprechenden Niveau - ein ähnliches Problem vorherrscht wie bei der Nationalelf? Wackelig in der Abwehr, hin und wieder gut bis zum 16er, aber dann keine Idee, was man machen soll?
Petersen
 
Beiträge: 2666
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: Testspiele

Beitragvon Walter » Sonntag 7. August 2016, 10:32

Das war die Aufstellung:
Jarstein – Ronny, Hegeler, Stark, Haraguchi – Allan, Baumjohann (63. Kohls), Stocker, Kurt, Allagui – Schieber (46. Owusu)
Das liest sich nicht schlecht, fast alle eingesetzten Spieler haben auch schon in der ersten Abteilung gespielt und sind meines Erachtens auch sofort dort einsetzbar.
Der Fehlpass von Stark erinnerte an das 3:1 in Bröndby. Was ist da los dass Abwehrspieler fast identische und so dilettantische Fehler machen ? Auch das Foul zum Elfmeter war total unnötig, der Gegenspieler ist auf dem Weg aus dem Strafraum raus, also überhaupt keine Gefahr.
Ronnys Rolle war mir völlig unklar, linker Verteidiger, später rückte er weiter nach vorne. Die Pässe von ihm nach wie vor Zucker. Ich frage mich schon bei der teilweisen Einfaltslosigkeit in unserem Aufbauspiel ob Ronny da nicht helfen könnte. Aber für die Bundesliga dann vielleicht doch zu wenig ab und an mal einen Weltklassepass zu spielen.
Allan kann was werden, ich stimme aber nicht in den großen Jubel mit ein. Da muß man sehen wie er sich in der 1. Liga schlägt, ich bin vorsichtig.
Baumi kriegt einfach nicht mehr so recht den Anschluss, schade, die Verletzungen haben ihn doch sehr weit zurückgeworfen.
Hegeler fiel angenehm auf, ist immer eine Alternative für die 1. Reihe.
Insgesamt fand ich es etwas enttäuschend, dass Al Jazira gefühlt mehr Ballbesitz hatte als wir und auch gefälliger - wenn auch harmlos - spielte.
Rune brauchte keinen Ball zu halten - bei den Toren war er machtlos. Wir hatten einige Chancen, die zum Teil sehr kläglich vergeben wurden. Die Ecken und Freistöße gehörten in die Kathegorie Müll.
Fazit für mich: Außer Rune und Allan drängte sich keiner so richtig auf. Engere Wahl für die 1. Mannschaft/Ersatzbank: Stark, Hegeler, Schieber, Ronny,
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2274
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: Testspiele

Beitragvon Petersen » Dienstag 9. August 2016, 17:52

Gegen den SSC Neapel am kommenden Samstag!
Petersen
 
Beiträge: 2666
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: Testspiele

Beitragvon lukas_berlin26 » Samstag 13. August 2016, 06:42

Das wir gegen Neapel keine Chance kriegen werden sollte jedem klar sein, jedoch möchte ich trotzdem das unser Team mit 10 Feldspielern das Spiel beginnt, also Hegeler bitte erst garnicht spielen lassen
lukas_berlin26
 
Beiträge: 3422
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 07:39

Re: Testspiele

Beitragvon lukas_berlin26 » Samstag 13. August 2016, 18:28

Hegeler ist peinlich, die Italiener werden bei der Rückfahrt was zu lästern haben
lukas_berlin26
 
Beiträge: 3422
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 07:39

Re: Testspiele

Beitragvon Rubinio » Samstag 13. August 2016, 18:55

Die Spielweise, Naivität und fehlende Zuordnung der Mannschaft ist nur noch peinlich.

6 bis 7 Wochen einfach verschwendet, ohne Verbesserungen zu erzeugen. Die Abwehr beim
Spielaufbau ideenlos und weiß nicht wohin mit dem Ball außer zurück zum Torwart.

Das Mittelfeld duckt sich auch lieber weg und nur über Plattenhard kommt man mal
nach vorne. Chancenverwertung des Sturms, siehe Haraguchi usw. schlecht. Auch
Ibi hätte mehr erreichen können, doch dieses Spiel zeigte umso deutlicher auf, wo
unsere Hertha wirklich steht.

Dardei, so wird das NICHTS!
Rubinio
 
Beiträge: 405
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 11:54

Re: Testspiele

Beitragvon Petersen » Samstag 13. August 2016, 19:18

Rubinio hat geschrieben:Die Spielweise, Naivität und fehlende Zuordnung der Mannschaft ist nur noch peinlich.

6 bis 7 Wochen einfach verschwendet, ohne Verbesserungen zu erzeugen. Die Abwehr beim
Spielaufbau ideenlos und weiß nicht wohin mit dem Ball außer zurück zum Torwart.

Das Mittelfeld duckt sich auch lieber weg und nur über Plattenhard kommt man mal
nach vorne. Chancenverwertung des Sturms, siehe Haraguchi usw. schlecht. Auch
Ibi hätte mehr erreichen können, doch dieses Spiel zeigte umso deutlicher auf, wo
unsere Hertha wirklich steht.

Dardei, so wird das NICHTS!


Diese Erkenntnis kann einen nun wirklich nicht überraschen. Denn im Grunde alle diese Punkte sind auch schon vorher erkennbar gewesen und die Spieler (hier vermeide ich bewusst das Wort Mannschaft) haben sich auch aktiv bemüht, die Erkenntnisse nachhaltig zu bestätigen.

DAS IST DER WEG DIREKT IN LIGA 2. Und es ist ein Weg mit Ansage, das ist das Allerschlimmste!!!
Petersen
 
Beiträge: 2666
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: Testspiele

Beitragvon Käp71 » Samstag 13. August 2016, 20:48

Soweit ich mich erinnern kann, haben wir Testspiele dieser Art eigentlich nie so richtig gut überstanden.

Trotzdem passt das alles in die Entwicklung.
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4999
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: Testspiele

Beitragvon Petersen » Samstag 13. August 2016, 20:56

Käp71 hat geschrieben:Soweit ich mich erinnern kann, haben wir Testspiele dieser Art eigentlich nie so richtig gut überstanden.

Trotzdem passt das alles in die Entwicklung.


Ad 1: Ja, es war "nur" ein Test
Ad 2: Eben; und das ist meeeeeeeeeeehr als nur augenscheinlich. Das Schlimme daran ist aber scheinbar, dass es die Verantwortlichen nicht sehen (wollen). :roll:
Petersen
 
Beiträge: 2666
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: Testspiele

Beitragvon shin6 » Samstag 13. August 2016, 21:20

Unsere Abwehr ist eine Katastrophe. Da muss man echt Angst um den Saisonstart haben. Im Pokal wird das dieses Jahr eh wieder nichts. Hegeler und Ronny bitte schnellstmöglich verschenken.
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 3049
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: Testspiele

Beitragvon rustneil » Samstag 13. August 2016, 21:28

Das sind doch wahre Füchse, dieser Dardai und der Preetz. Absolute Low-Performance in der Vorbereitungsphase, dazu blamable Leistungen in Kopenhagen und als Krönung das Ausscheiden in der ersten Pokalrunde gegen Turnvater Jahn. Freiburg wird auch noch abgeschenkt, in Ingolstadt spielen wir dann nochmals wie die letzten Deppen. Aber, Leute, wenn die ganze Nation bereits denkt, die alte Dame geht erneut zielstrebig ihrem Untergang entgegen, dann, ja dann, dann stehen wir auf wie Phönix aus der Asche und zeigen gegen Schlacke unser wahres Gesicht und ... verlieren wieder. Keine Bange, Leute, alles Taktik von unseren schlauen Oberfüchsen. In der RR waren wir zu berechenbar, das passiert uns kein zweites Mal. So etwas wie die HR 15/16 darf uns nie wieder passieren, das war ein Ausrutscher und vereins- sowie imageschädigend. Und wozu neues Personal? Das sitzt doch bereits auf der Bank oder der Tribüne, und das bereits seit zwei Jahren, gejagt von den Talentscouts der Welt, aber mütterlich behütet von unserem fürsorglichem GF. Spieler wie Ronny und Stocker sind jung, pfeilschnell, technisch versiert und finden schnell wieder ins Team. Und vor allem: sie passen voll in das Anforderungsprofil von Cheftrainer und GF. Freue mich auf die Saisen. Es läuft!
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: Testspiele

Beitragvon Käp71 » Samstag 13. August 2016, 21:32

Rückrunde Platz 16 mit nur wenig besserer Tordifferenz als Stuttgart auf 17.

Bröndby usw.

Angst würde ich es nicht nennen, was den Saisonstart angeht. Der ist bereits kräftig versaut durch EuroLigaAus!

Wir sollten den Abstiegskampf bereits jetzt sofort beginnen. Vielleicht schaffen wir es ja, ihm wegzulaufen.

Auch wenn das Pokal ist. Gleich in Regensburg fangen wir damit an.
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4999
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: Testspiele

Beitragvon rustneil » Samstag 13. August 2016, 23:00

Aber noch einmal zum Spiel - der sogenannte erste Anzug ausser Kalou und Duda sowie auch Weiser hat sich in der 1. HZ doch recht gut verkauft. Natürlich war dann in der 2. HZ vor allem durch das Durchwechseln die Defensive äußerst instabil respektive noch instabiler als sonst, zumal die Neapolitaner auch noch einen Gang höher schalteten. Jedoch bestimmen weiterhin - wie schon seit Jahresbeginn - vor allem unsere Unzulänglichkeiten wie schlechte Zuordnung in der Defensive, viele Abspielfehler - auch auf kurze Distanz -, Ungenauigkeit im Paßspiel, beides tödlich, vor allem wenn man es darauf anlegt, über Ballbesitz das Spiel zu dominieren, bishin zu der Tatsache, dass wir nach wie vor kaum Torchancen kreieren, unser Spiel über 90 Minuten. Das hat man wohl erkannt, aber leider bisher nicht abstellen können. Warum noch nicht entzieht sich leider meiner Kenntnis. Allan hat erneut gezeigt, das er etwas kann und für uns durchaus wertvoll sein könnte. Ein MF mit ihm, Darida und Duda hat durchaus Qualität und ist in der Lage, auch für kreative Momente zu sorgen. Dazu noch ein schneller Aussen, der dieser bei dem o.g. Trio erkennbaren und auch vorhandenen Qualität ebenbürtig sein soll, sollten dafür sorgen, dass wir unsere Offensive ordentlich in Szene setzen können. Ein Rumpelfußballer wie Esswein passt hier nicht und wäre ein zusätzlicher Schritt zurück, ein Serge Gnabry passt konzept- und kopfmäßig zu den o.g. Protagonisten. Solche Spieler sind/wären unsere Zukunft, dazu ein Stark und Kurt sowie Mittelstädt, damit wir uns im Lauf dieser Saison von Spielern wie Lusti, Hegeler, unserer Rennmaus und Schelle verabschieden können, alles Spieler, die seit Jahren auf der Stelle treten in ihrer Entwicklung und uns somit nicht voranbringen und auf der Tasche liegen. Vlt. sollten wir dies Jahr als ein Übergangsjahr betrachten, um die Hertha der Zukunft mit jungen, dynamischen und leistungsfähigen (und -willigen) Spielern aufzubauen und zu formen. Das Personal hierzu ist bereits größtenteils da und ein Trainer, der es verstehen sollte, mit ihnen umzugehen, auch. Sollte diese Entwicklung "pro Zukunft Hertha" erkennbar sein, würde ich einen Ritt um weitere ein/zwei Jahre auf des Messers Schneide durchaus mittragen.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: Testspiele

Beitragvon tomnoah » Sonntag 14. August 2016, 05:38

rustneil hat geschrieben:Aber noch einmal zum Spiel - der sogenannte erste Anzug ausser Kalou und Duda sowie auch Weiser hat sich in der 1. HZ doch recht gut verkauft. Natürlich war dann in der 2. HZ vor allem durch das Durchwechseln die Defensive äußerst instabil respektive noch instabiler als sonst, zumal die Neapolitaner auch noch einen Gang höher schalteten. Jedoch bestimmen weiterhin - wie schon seit Jahresbeginn - vor allem unsere Unzulänglichkeiten wie schlechte Zuordnung in der Defensive, viele Abspielfehler - auch auf kurze Distanz -, Ungenauigkeit im Paßspiel, beides tödlich, vor allem wenn man es darauf anlegt, über Ballbesitz das Spiel zu dominieren, bishin zu der Tatsache, dass wir nach wie vor kaum Torchancen kreieren, unser Spiel über 90 Minuten. Das hat man wohl erkannt, aber leider bisher nicht abstellen können. Warum noch nicht entzieht sich leider meiner Kenntnis. Allan hat erneut gezeigt, das er etwas kann und für uns durchaus wertvoll sein könnte. Ein MF mit ihm, Darida und Duda hat durchaus Qualität und ist in der Lage, auch für kreative Momente zu sorgen. Dazu noch ein schneller Aussen, der dieser bei dem o.g. Trio erkennbaren und auch vorhandenen Qualität ebenbürtig sein soll, sollten dafür sorgen, dass wir unsere Offensive ordentlich in Szene setzen können. Ein Rumpelfußballer wie Esswein passt hier nicht und wäre ein zusätzlicher Schritt zurück, ein Serge Gnabry passt konzept- und kopfmäßig zu den o.g. Protagonisten. Solche Spieler sind/wären unsere Zukunft, dazu ein Stark und Kurt sowie Mittelstädt, damit wir uns im Lauf dieser Saison von Spielern wie Lusti, Hegeler, unserer Rennmaus und Schelle verabschieden können, alles Spieler, die seit Jahren auf der Stelle treten in ihrer Entwicklung und uns somit nicht voranbringen und auf der Tasche liegen. Vlt. sollten wir dieses Jahr als ein Übergangsjahr betrachten, um die Hertha der Zukunft mit jungen, dynamischen und leistungsfähigen (und -willigen) Spielern aufzubauen und zu formen. Das Personal hierzu ist bereits größtenteils da und ein Trainer, der es verstehen sollte, mit ihnen umzugehen, auch. Sollte diese Entwicklung "pro Zukunft Hertha" erkennbar sein, würde ich einen Ritt um weitere ein/zwei Jahre auf des Messers Schneide durchaus mittragen.


Nach diesem Spiel ist das ein überaus konstruktiver Kommentar, dem ich mich gern anschließe. Allerdings mit dem deutlichen Hinweis auf den unterstrichenen Halbsatz von Rustneil. Momentan ist aus meiner Sicht noch wenig "Pro Zukunft Hertha" erkennbar. Und es wäre tödlich, wenn Pal nun die halbe Mannschaft mit unserem Kindergarten besetzt und unseren Nachwuchs verheizt. An Brooks, der sich ja gestern mal wieder phasenweise im Tiefschlaf befunden hat, Plattenhard und Weiser sieht man, wie schwer es den jungen Spielern fällt, konstant bundesligareife Leistungen abzurufen. Und da es unübersehbar ist, dass auch unsere etablierten Stammspieler derzeit mehrheitlich in der Formkrise stecken, kann einem schon Angst und Bange werden. Gestern waren für mich alleinig Ibisevic und Allan bundesligareif, mit Abstrichen noch Peka und Darida. Der Rest präsentierte sich für mich auf finalem Luhukayschen Niveau, fußballerisch eher hilflos und als Mannschaft verunsichert. Und ich kann mich auch wenig an einer disziplinierten Defensivleistung in den ersten 45 Minuten erfreuen, wenn die Konzentration nicht mal reicht, um diese Halbzeit torlos gegen einer Gegner zu überstehen, der mit erkennbar angezogener Handbremse gespielt hat. Von unserer schon etablierten fehlenden Torgefahr will ich gar nicht erst anfangen zu reden.

Wie sagte Pal auf die Frage nach der Ursache des erkennbar intakten Verhältnisses zwischen der Mannschaft und ihm nach der erfreulichen Hinrunde der letzten Saison ? Er sagte, er würde die Spieler verstehen weil er selbst noch mehr Spieler als Trainer sei. Eins ist sicher, das würde ihn heute keiner mehr fragen und diese Antwort würde er heute auch nicht mehr geben. Und das ist es, was mir wirklich Sorgen macht. Wie kürzlich schon mal gesagt, Pal hat sich verändert. Er stellt sich nicht mehr vor seine Mannschaft. Seit Wochen wird von schlechter Stimmung gemunkelt. Ich habe das bisher bewusst nicht intensiver aufgegriffen. Aber schon die Aussage von Weiser in Bad Saarow, die Mannschaft müsse ihren guten Teamgeist der Hinrunde wiederfinden, war ein unüberhörbares Warnsignal, dass sich ja dann auch in seiner öffentlichen Suspendierung vom Mannschaftstraining fortsetzte. Und der Kommentar von Pal gestern nach dem Spiel ist für mich der endgültige Beleg, dass Mannschaft und Trainer derzeit alles andere als ein intaktes Verhältnis haben. Rustneil spricht von einem "Ritt auf der Rasierklinge". Das ist ein treffender Begriff für den Weg, den Pal momentan mit dem Team geht. Nach seiner öffentlichen Kritik am gesamten Team, die ja mit den beiden Varianten "Überheblichkeit" und "fehlender Resistenz in Drucksituationen" nicht einfach verständlich war und seiner nachfolgenden Degradierung von Weiser folgte nun gestern die öffentliche Demontage seines Mannschaftskapitäns:

"Fabian Lustenberger ist fit, aber er war nicht dabei. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen."

Lusti machte Sondertraining wie auch Weiser. Das ist allein schon bemerkenswert. Dieser Kommentar um so mehr. Bei Weiser hat sich Pal noch um ein Feigenblatt bemüht und nicht von einer disziplinarischen Maßnahme sondern von Fitnessdefiziten gesprochen, die durch sein Sondertraining aufgeholt werden sollen. Bei Lusti tut er das nicht. Er sagt ausdrücklich, dass er nicht aus Fitnessgründen fehlt. Wie gesagt, früher hat sich Pal immer vor seine Mannschaft gestellt. Das ist vorbei. Jetzt kritisiert er sie öffentlich und stellt einzelne Spieler an den Pranger. Wir haben bei Luhukay erlebt, was das zur Folge haben kann. Ich sag`s mal ganz ungefiltert, ich habe Angst, dass Pal die Mannschaft verliert. Hoffentlich hat er sie nicht schon verloren. Wenn wir in Regensburg nicht gewinnen, dann muss man in Frage stellen, ob Pal mit der Mannschaft richtig umgegangen ist.
Zuletzt geändert von tomnoah am Sonntag 14. August 2016, 07:49, insgesamt 2-mal geändert.
tomnoah
 
Beiträge: 3677
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Testspiele

Beitragvon Rubinio » Sonntag 14. August 2016, 06:08

@rustneil: Volle Zustimmung! Guter Kommentar, der wieder hoffen lässt.
Dies kann im Grunde auch nur der richtige Weg sein. Man darf eben nicht
außer Acht lassen, dass nur ein nach heutiger Sicht stark begrenztes
Kapital vorhanden ist.

@tomnoah: Dein anschließender Kommentar zu rustneil passt sehr gut!

Tja, wir müssen uns dieses Jahr wohl auf ein leidvolles Jahr einstellen;
hoffentlich überleben wir es im Oberhaus.
Rubinio
 
Beiträge: 405
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 11:54

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele