Fehlende Talentförderung?

Von den Amateuren bis zur U8

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon Pat35 » Freitag 15. Mai 2015, 05:44

Man sollte den hier aber auch nicht vernachlässigen. Enes Akyol. Der ist Stammspieler in der U17 und dürfte auch eine Zukunft bei uns haben. Daher sollte man ihm im Sommer eine Chance bei den Profis geben und sofort um 4 Jahre verlängern. Sonst ist er wohl weg, wie einige andere vor ihm.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1826
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon Joel » Mittwoch 19. August 2015, 09:07

Vertrag für Mittelstädt

Dachte mir es passt hier ganz gut rein, hatte seinen Faden nicht gefunden.
Joel
 
Beiträge: 3207
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:15

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon thommy » Mittwoch 19. August 2015, 09:43

Joel hat geschrieben:Vertrag für Mittelstädt

Dachte mir es passt hier ganz gut rein, hatte seinen Faden nicht gefunden.



ich denke jetzt wird er seinen Faden bekommen ... ;)

freue mich für Ihn und Hertha... es bewegt sich was in Sachen Jugend
thommy
 
Beiträge: 3223
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon staflip » Mittwoch 19. August 2015, 09:44

thommy hat geschrieben:
Joel hat geschrieben:Vertrag für Mittelstädt

Dachte mir es passt hier ganz gut rein, hatte seinen Faden nicht gefunden.



ich denke jetzt wird er seinen Faden bekommen ... ;)

freue mich für Ihn und Hertha... es bewegt sich was in Sachen Jugend

Schon erledigt ;)
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4557
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon thommy » Mittwoch 19. August 2015, 09:45

staflip hat geschrieben:
thommy hat geschrieben:
Joel hat geschrieben:Vertrag für Mittelstädt

Dachte mir es passt hier ganz gut rein, hatte seinen Faden nicht gefunden.



ich denke jetzt wird er seinen Faden bekommen ... ;)

freue mich für Ihn und Hertha... es bewegt sich was in Sachen Jugend

Schon erledigt ;)



...schneller als die Polizei erlaubt ;)
thommy
 
Beiträge: 3223
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon Spreepirat » Donnerstag 20. August 2015, 19:30

Es war ja die (Forums-)Polizei ;-)
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5935
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon Moep_BSC » Donnerstag 20. August 2015, 19:33

laut MP soll Kohls demnächst folgen (nach Abgang von Hosogai?)
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5872
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon rustneil » Donnerstag 20. August 2015, 21:42

3 Talente für diese Saison mit Profiverträgen auszustatten ist eine beachtliche Quote und macht Mut für die Zukunft das wir hier auf dem richtigen Weg sind.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon Pat35 » Freitag 21. August 2015, 00:34

Wenn ich solche jungen Spieler einen Profivertrag anbiete, wieso nicht über 4-5 Jahre?
Dann können sie sich entwickeln und wenn sie dann einschlagen, kauft sie uns keiner so schnell weg.
Sollte der Anlauf nicht klappen, hat man genug Zeit sie vielleicht in die 2. Liga zu verleihen, aber ohne K.O..
Andere Vereine machen das schon seit Jahren und wir hinken immer noch in der Steinzeit.

Darüber hinaus, verstehe ich auch nicht, wieso man hier über Wochen von einer Verpflichtung eines Dzsudzsák spricht, wenn man nicht einmal weiß, wie man diesen Spieler bezahlen soll? Statt dessen hätte man doch ganz offen auf Schulz bauen können und ihm deutlich einen Stammplatz auf der linken Außenbahn anbieten können, denn sein Zug zum gegnerischen Tor und seine Schnelligkeit waren doch beachtlich. Wenn man ihm diese Option von beginn an eingeräumt hätte, dann wäre er sicherlich noch geblieben. Aber so setzt man immer wieder hoffnungsvollen Talenten einen anderen Spieler vor die Nase. Das einem Talent dann die Perspektive fehlt und befürchten muss in der Entwicklung stehen zu bleiben ist dann doch normal. Daher kann man den einen oder anderen dann verstehen. Das muss sich einfach ändern. Wenn man die Jungs in den Profikader holt, muss man ihnen auch Einsatzzeit einräumen, denn nur über Einsatzzeiten können sie sich entwickeln. Es würde ja schon reichen in der ersten Saison, wenn man ihnen mal 10-15 Minuten, in vielleicht 10 von 34 Spielen einräumt. Wenn sie sich dann bewährt haben, kann man im nächsten Jahr diese Zeiten erhöhen, dann hätten sie zwei Vorbereitungen bei den Profis mitgemacht und sich körperlich auf die Bundesliga gewöhnt. Der Rest müsste dann doch von alleine kommen. Aber wieso bekommen wir so etwas einfach nicht hin?

Leider hat es immer wieder den negativen Beigeschmack, dass diese Talente in die Ferne abwandern und woanders ihren Durchbruch feiern. Wir schauen dann wieder nur zu und staunen, wieso er sich so bei uns nicht entwickelt hat.

Da gab es in den letzten Jahren einen Syhre, der einige Jugend Nationalmannschaften durchlaufen hat und dort oftmals eine feste Größe war, so wie ein Mukthar. Aber auch ein Andrich hatte so nie eine Chance und das sollte sich schnellstens ändern, damit wir nicht Spieler für andere Vereine ausbilden und sie unsere Früchte ernten.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1826
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon staflip » Freitag 21. August 2015, 07:20

Pat35 hat geschrieben:Wenn ich solche jungen Spieler einen Profivertrag anbiete, wieso nicht über 4-5 Jahre?
Dann können sie sich entwickeln und wenn sie dann einschlagen, kauft sie uns keiner so schnell weg.
Sollte der Anlauf nicht klappen, hat man genug Zeit sie vielleicht in die 2. Liga zu verleihen, aber ohne K.O..
Andere Vereine machen das schon seit Jahren und wir hinken immer noch in der Steinzeit.

Da gab es in den letzten Jahren einen Syhre, der einige Jugend Nationalmannschaften durchlaufen hat und dort oftmals eine feste Größe war, so wie ein Mukthar. Aber auch ein Andrich hatte so nie eine Chance und das sollte sich schnellstens ändern, damit wir nicht Spieler für andere Vereine ausbilden und sie unsere Früchte ernten.

Schon mal drüber nachgedacht, dass zu einem Vertrag immer 2 Personen gehören?

Und bei aller Liebe, aber welche Früchte erntet denn wer? Mukthar ist bei Benfica komplett in der Versenkung verschwunden, Syhre spielt in Osnabrück in der 3. Liga, ebenso wie Andrich bei Dresden.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4557
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon Pat35 » Dienstag 25. August 2015, 10:27

Ja, aber genau das, was man jetzt versucht umzusetzen, hätte bereits vor Jahren erfolgen müssen. Dann denke ich, wären die drei sicherlich in unseren Reihen geblieben und würden die nötige Entwicklung durchlaufen.

Ich finde es beachtlich, dass man mit Darida, Weiser und Stark, sowie unseren 3 neuen Youngstern einen ganz anderen Weg gehen möchte. Ich finde es gut, denn mit solchen jungen Spielern kann man hier vielleicht in den nächsten Jahren mal etwas aufbauen und vor allem später noch gutes Geld machen. Endlich setzt man das um, was schon sehr lange überfällig war.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1826
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon staflip » Dienstag 25. August 2015, 10:57

Pat35 hat geschrieben:Ja, aber genau das, was man jetzt versucht umzusetzen, hätte bereits vor Jahren erfolgen müssen. Dann denke ich, wären die drei sicherlich in unseren Reihen geblieben und würden die nötige Entwicklung durchlaufen.

Das ist doch aber wieder das "typische" Gemeckere, sorry wenn ich das jetzt so sagen muss. Du merkst etwas an, jemand (in dem Fall ich) führt ein Gegenargument an und dann wird erstmal in der Vergangenheit gekramt, nach dem Motto: "Ja, aber man hätte das doch schon längst mal machen müssen" - Das ist mir zu einfach. Klar, hätte, könnte, wenn und aber. Aber es wurde nicht getan und aus den Fehlern scheint man ja einigermaßen gelernt zu haben, sonst würde man diese Saison nicht so auf die Jugend setzen. Es ist alles ein stetiger Prozess. Und Verträge mit Laufzeiten von 4 bis 5 Jahren kannst du heute keinem Jugendspieler mehr verkaufen, außer mit gaaanz viel Kohle. Die normalen bekommen ein Startsalär, auf dem sie ganz sicher keine 5 Jahre hocken wollen. Sie wollen einen 2 - 3-Jahres-Vertrag, um zu sehen wo die Reise hingeht. Sie wollen eine gute Verhandlungsbasis für etwaige Vertragsverlängerungen. Du gehst halt immer von der Vereinsseite aus, musst aber auch einfach mal die Jugendspieler nachvollziehen.

Und ein Mukthar zum Beispiel hatte ein Angebot vorliegen, sollte für Spielpraxis verliehen werden, hat sich aber dagegen entschieden, weil er der Auffassung war, er müsse unbedingt schon in der ersten Mannschaft spielen. Was willst du da machen? Und wer sagt dir, dass er beim ersten Profivertrag nicht ein 5-Jahres-Angebot vorgelegt bekommen hatte, sich aber auch damals schon dagegen entschied?
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4557
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon Pat35 » Mittwoch 26. August 2015, 19:08

Das mag ja alles richtig sein. Aber auf der einen Seite ärgert mich es halt sehr, dass man jetzt, so scheint es im Moment, endlich mal begriffen hat, wie der Fußball in der Zukunft auszusehen hat. Nur wieso jetzt erst?
Da stecken wir jedes Jahr 3-4 Millionen in diese Akademie und es kommt nichts dabei heraus, weil man daraus keinerlei Nutzen gezogen hat. Umso mehr freut es mich, dass die Weichen jetzt endlich anders gestellt sind und man wirklich mal mehr auf die Jugend setzt.
Trotzdem trauere ich noch etwas nach, denn wir hatten genug gute Fußballer dabei und man hat einfach viel zu wenig daraus gemacht. Ich hoffe du verstehst es ein wenig.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1826
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon Spreepirat » Mittwoch 26. August 2015, 19:10

Wenn man diese "guten Fußballer" mal verfolgt und schaut, was aus ihnen geworden ist, haben wir gar nicht soooo viel falsch gemacht.
Durch die Decke ist niemand gegangen.
Ob sie bei uns mehr geliefert hätten?
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5935
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Fehlende Talentförderung?

Beitragvon Pat35 » Mittwoch 26. August 2015, 19:13

Das mag ja auch alles sein. Nur hätte ich mir gewünscht den einen oder anderen noch bei den Profis zu sehen und vielleicht etwas mehr bei einem möglichen Verkauf noch herauszubekommen, was dem Geldbeutel unseres Clubs sicherlich besser getan hätte. Ich denke schon der ein oder andere hätte sich anders entwickeln können, denn einige waren ja nicht umsonst Bestandteil ihrer Jugendnationalmannschaften. Wenn man ihnen dann nicht die Möglichkeiten gibt sich weiterzuentwickeln, dann stoppt so ein Prozess schon einmal und das Ergebnis steht auf dem Papier.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1826
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

VorherigeNächste

Zurück zu Amateure/Jugend