Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Hier kann alles rein, was Nichts mit Fußball zu tun hat, oder worüber ihr diskutieren wollt.

Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Beitragvon herthamichi » Dienstag 17. Dezember 2013, 03:30

Die Freiheit des Internets bleibt bedroht, bzw. soll durch Abmahn- Anwälte in die Steinzeit zurück versetzt werden.

http://www.welt.de/wirtschaft/article12 ... tteln.html

http://www.focus.de/digital/internet/ip ... 86363.html

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/porn ... -box-pager
herthamichi
 
Beiträge: 4747
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Beitragvon staflip » Donnerstag 19. Dezember 2013, 10:30

Redtube ist eh scheiße... hab ich mir sagen lassen... von einem Freund... meines Cousins... zwölften Grades... ähm... ich muss weg.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4622
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Beitragvon thommy » Donnerstag 19. Dezember 2013, 10:41

staflip hat geschrieben:Redtube ist eh scheiße... hab ich mir sagen lassen... von einem Freund... meines Cousins... zwölften Grades... ähm... ich muss weg.


sind wir miteinander verwandt :oops: :lol:
thommy
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Beitragvon herthamichi » Donnerstag 19. Dezember 2013, 23:24

Experte sieht klaren Betrug
Sex-Falle Redtube - Jetzt wächst der Druck auf die Abmahn-Anwälte (4 Seiten – Artikel)
http://www.focus.de/digital/internet/re ... 92849.html

Streit über Redtube-Abmahnungen
Rechtsprofessor: Streaming keine Urheberrechtsverletzung (2 Seiten – Artikel)
http://www.focus.de/digital/internet/re ... 94422.html

Streaming-Abmahnungen
Redtube-Nutzer gezielt ausgetrickst: Komplott von Scheinfirmen?

http://www.focus.de/digital/internet/re ... 89670.html

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Streaming ist keine Vervielfältigung. Zwar wird die Bildinformation temporär zwischengespeichert, dies ist aber ein notwendiger technischer Vorgang. Selbst wenn es sich um Kopien handelte, dann wären es Privatkopien, was solange legal ist wie es sich um Quellen handelt die nicht offensichtlich illegal sind, was auf RedTube eindeutig zutrifft.

Das Gericht wurde entweder arglistig getäuscht oder ist einfach so dämlich, dass es in seiner Begründung von "verfügbar machen" der Filme in "Tauschbörsen" schrieb. Das ist definitiv falsch, denn Redtube ist keine Tauschbörse.

Die Beschaffung der IP Adressen erfolgte in aller Wahrscheinlichkeit auf illegale Weise, zumindest aber in bösartiger Absicht indem man den Zuschauern eine Falle gestellt hat, was wohl kein Gericht akzeptieren würde. Schließlich hat man zumindest den eigentlichen "Urheberrechtsbruch" (das zur Verfügung stellen auf RedTube) bewusst hingenommen um Konsumenten zu fangen.

Die URL´s der abgemahnten Filme welche den Opfern zugesandt wurden führen zumindest teilweise zu anderen als den behaupteten Filmen. Es sind also auch hier Zweifel angebracht ob die Beschuldigten überhaupt die fraglichen Pornos gesehen haben.

Die Mentalität derartiger Kanzleien ist erschütternd und wird genau diesen Effekt auch auf das Rechtsempfinden vieler Bürger haben. Hier machen sich Richter, ob aus stumpfer Faulheit oder Unkenntnis, zum Handlanger dubioser Rechtsvertreter, die genau wissen, dass eine Mehrzahl an Usern die privat evtl. brisante Verhandlung vor Gericht bei gleichzeitig überschaubarer zu leistender Summe nicht riskieren werden, oder nicht riskieren können. Ein Geschäftsmodell, dass als elementaren Bestandteil beinhaltet, eine rechtliche Grauzone auszunutzen und mit der Angst um den eigenen Ruf der Betroffenen Geld zu machen gehört vom Staat unterbunden, nicht noch durch mangelnde Sachkenntnis gefördert. Was die Abmahnindustrie hier darbietet ist an Sittenwidrigkeit kaum zu unterbieten ..

Man stelle sich nun mal Youtube vor. Ohne Streaming wäre das Anschauen der Videos nicht möglich. Wenn der Rechte – Inhaber Youtube darauf hinweist, dass der Video urheberrechtlich geschützt ist, dann sperrt Youtube ihn. Genau das würde auch Redtube tun.

Aber hier weist der Rechte-Inhaber Redtube bewusst nicht darauf hin, sondern leitet von wo ganz anders her die Konsumenten um und greift unterwegs die IP – Adressen ab. Der User bei Youtube selbst kann nie wissen, ob jenes, was er gerade sieht, urheberrechtlich geschützt ist oder nicht, woher denn auch?. Also wenn man hier nicht die Abmahnanwälte für ihr Tun haftbar macht, dann wäre dieses auch das Ende von Youtube mit der notwendigen Streaming – Technik und auf Youtube würde ich ungern verzichten.

Ansonsten ist die IT – Unkenntnis in Deutschland, ob in der Justiz oder der Politik schon erschütternd. Frau Merkel würde sagen: „Neuland“. Zu dem sind nun durch die Fehlentscheidung des Gerichtes, die Telekom zur Herausgabe der Adressen zu verpflichten, für die Abmahnanwälte vielleicht noch nicht einmal die Betrugsanzeigen anderer Kanzleien
oder die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft das Hauptproblem.

Man muss noch nicht einmal von den ganzen Drohungen sprechen, die sie schon erhalten haben. Es ist doch vollkommen logisch, dass wenn man so viele zig – Tausende Abmahnungen mit Forderungen heraus sendet und auch die Ausweitung auf andere Portale ankündigt, dass man damit auch etliche Vertreter der bekanntesten deutschen Rocker – Gangs, Mafiosi etc. anspricht. Der Schutz vor dem Besuch derartiger Personen, zumindest mit Baseball – Schlägern ausgestattet, das sollte gegenwertig eigentlich ihre Hauptsorge sein. :lol: :mrgreen:
herthamichi
 
Beiträge: 4747
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Beitragvon herthamichi » Mittwoch 22. Januar 2014, 01:56

Neues zum Thema mit diversen Neben- und Unterlinks und Kommentaren:

http://www.computerbild.de/artikel/cb-A ... 40972.html

Insbesondere der Abruf des Downloads des Gutachtens :

http://abmahnung-medienrecht.de/2014/01 ... tlaut-vor/

lohnt sich.

Ein Verein von Physikern, Chemikern und Ingenieuren, die teilweise gleichzeitig
Patentanwälte sind. Bedauerlicherweise haben sie aber von einem entsprechenden
Versuchsaufbau, der dem heutigen IT- , Informatik- und Internet - Wissen entspricht
null Ahnung.

Vielleicht haben die Gutachter ja jetzt die entsprechenden Dateien noch auf ihren Rechnern.
Andererseits stellt sich die Frage, ob die Gutachter überhaupt einen Rechner haben, denn das
Gutachten sieht ja eher so aus als sei es auf einer Schreibmaschine geschrieben worden. :lol: :lol: :mrgreen:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Internet bleibt generell nicht mehr lustig wie hier zu sehen:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/onli ... 44739.html

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bsi- ... 44643.html

https://www.sicherheitstest.bsi.de/

Beim letzten Link ist Geduld gefragt, aber ich habe es heute zumindest geschafft,
meine E - Mail – Adressen testen zu lasssen. Keine Mail zurück erhalten, also zum
Glück alles unbedenklich.

Generell erscheint es mir etwas peinlich für das Bundesamt für Sicherheit in der
Informationstechnik, selbst nicht in der Lage zu sein, dem Ansturm der Anfragen
gegenüber gewappnet zu sein.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aber : Und auch dieses gehört zum Thema Abzocke im Internet:

Ich habe Telekom-Rechnungen über 210 € und Vodafone- Rechnungen über 420 €
erhalten. Dass man heutzutage an E - Mail – Adressen heran kommt, ist nicht verwunderlich,
denn man läßt dann mal E – Mail – Adressen – Suchprogramme millionenfach über die
Provider laufen und diese Programme variieren millionenfach die Buchstaben. Dann filtern
sie die E - Mails heraus, die nicht wegen Unzustellbarkeit zurück gekommen sind und
verwenden die nicht zurück gekommenen als real zustellbare Adresse und schicken ihre
Betrüger – E – Mails.
http://www.t-online.de/computer/sicherh ... -mail.html
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
herthamichi
 
Beiträge: 4747
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Beitragvon truckmikki » Mittwoch 22. Januar 2014, 20:30

Hab grade mal beim stoebern im Netz was vom 11.12.2013 gefunden.
Offensichtlich nutzen Internet Kriminelle gefaelschte Abmahn-emails um Trojaner zu versenden!!!
Quelle: http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/blo ... html#13280

O.k. ist schon ein bisschen aelter die Meldung aber vielleicht doch noch fuer den einen oder anderen Interessant?
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Beitragvon truckmikki » Montag 27. Januar 2014, 20:04

gefunden im ZDF Text (seite 145):

Landgericht Koeln korrigiert Entscheidungen !

Im Streit um die Abmahnungen fuer Nutzer des Porno-Portals Redtube hat das Landgericht Koeln eigene furhere Entscheidungen korrigiert und ersten Beschwerden betroffener Anschlussinhaber (internetanschluss) stattgegeben. Dem Antrag auf Herausgav=be der Klarnamen aufgrund von vorliegenden IP Adressen, haette nicht entsprochen werden duerfen entschide eine Zivilkammer.
Im Antrag auf Herausgabe sei von downloads die rede gewesen, waehrend es sich tatsaechlich aber um Abrufe von Videos auf einer streaming-plattform handelte!!
(AZ. 209 0 188/13 und andere)
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Beitragvon herthamichi » Montag 27. Januar 2014, 21:49

Das steht auch hier:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 45796.html

Datenherausgabe: Landgericht Köln kassiert erste Redtube-Entscheidungen

Na endlich, es bleibt trotzdem unerklärlich wie die ersten Richter von einer Tauschbörse ausgehen konnten
und warum sie den Unterschied zwischen Download und Streaming nicht erkannten. Dass Streaming nicht
gegen das Urheberrecht verstößt, diese Meinung vertrat ja auch Anfang Januar das Bundesjustizministerium.

Da gleichzeitig noch Anzeigen wegen Betruges laufen und wegen der Täuschung des Gerichtes ermittelt wird,
bekommen hoffentlich noch andere an diesem Verfahren beteiligte Personen (Abmahnanwälte etc.) die gerechte
Quittung für ihr Tun.
herthamichi
 
Beiträge: 4747
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Redtube-Abmahn-Anwalts-Abzocke-Justiz-Skandal

Beitragvon herthamichi » Mittwoch 21. Januar 2015, 05:30

Ein altes Thema im mittlerweile neuem Gewand:

Jetzt geht es nicht mehr um Redtube sondern um Popcorn Time.

Dabei handelt es sich wohl unstreitig um einen illegalen Videodienst.

Bedauerlich, wenn Internet - User das nicht selbst erkennen können.

Ich frage mich trotzdem, durch welche Wege kommt eine Anwalts-
Abzocke - Abmahn - Industrie an IP - Adressen und reale Adressen
der User?. Warum wird nicht eigentlich gegen das illegale Portal
von seiten der Abmahnanwälte vorgegangen?. Das sind vielleicht
Fragen, mit denen sich die Politik mal beschäftigen sollte. Es sitzt
doch eine ganze Lobby aus Anwälten im Bundestag. Man muß kein
böser Schelm sein, um zu vermuten, dass illegale Portale von
erbärmlich gescheiterten Anwälten initiiert wurden, um sich ihr
letztes Gnadenbrot durch Abzocke zu finanzieren. In jedem Falle,
wer sich dagegen nicht wehrt, lebt verkehrt.

"Urheberrechtsverletzung: Abmahnungen für deutsche Nutzer von Popcorn Time

Zahlreiche Nutzer des illegalen Videodienstes Popcorn Time haben zum Jahresbeginn
Abmahnungen erhalten. Gefordert werden durchschnittlich 815 Euro und eine Unterlassungserklärung.
"

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/popc ... 13930.html
herthamichi
 
Beiträge: 4747
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50


Zurück zu Off-Topic