Gibt es hier Kochinteressierte?

Hier kann alles rein, was Nichts mit Fußball zu tun hat, oder worüber ihr diskutieren wollt.

Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon loony » Samstag 3. Mai 2014, 09:07

Tiefkühlpizza oder selbstgemacht?
Gibt es hier auch Leute, die gern kochen...und wenn ja, was?
Haut rein, Jungs (und Mädels natürlich auch) ;)
Ich Genitiv ins Wasser, weil's Dativ ist!
Benutzeravatar
loony
 
Beiträge: 1700
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 20:28
Wohnort: Berlin Moabit

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon truckmikki » Samstag 3. Mai 2014, 10:05

Ich koche sehr gerne, aber da ich alleine lebe eher selten.
Ich gehe auch gerne einkaufen (Lebensmittel) und besonders gern auf Wochenmaerkte um mich spontan vom dort Angebotenen zu Kochideen "verfuehren"zu lassen.
Eine feste "Kochrichtung" habe ich nicht. Ich mag sowohl Hausmannskost wie auch feinere Gerichte, sowohl asiatische als auch mediterrane Kueche. Ich koche gelegentlich "nach Kochbuch" und dann auch wieder voellig nach eigener Eingebung...je nach Lust und Laune!
Also vom "simplen" Eintopf bis hin zum mehrgaengigen Menue war bei mir alles drin! Nach meinem Verstaendnis ist es auch genau das, was kochen spannend machen kann...sich nicht auf nur eine bestimmte Sache, einen Kochstil festzulegen, sondern sich auch an ungewohntes, Neues rantrauen und einfach dem eigenen Geschmack, der eigenen Phantasie vertrauen....! Haeufig fand ich i-wo Rezepte, die ich dann nach eigener Vorstellung abgwandelt habe, weil mir beim Einkaufen i-was ins Auge sprang...und ich mir vorstellte, dass es zu dem Rezept geschmacklich passen koennte....meistens hats gepasst! ;)
Aber wie oben bereits gesagt, in letzter Zeit koche ich nur noch selten!
Der Aufwand incl. Einkauf, Gemuese putzen, etc.etc. ist mir dann doch oft zu hoch,nur fuer mich alleine ! Bis vor 3 Jahren habe ich noch fast taeglich frisch gekocht....da hatte ich auch noch 2 "Mitesser" zu versorgen und es hat mir sehr viel Freude gemacht sie zu "bekochen". !!!
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon staflip » Sonntag 4. Mai 2014, 22:11

Das einzige was ich kochen kann sind Nudeln und Milchreis... :|
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4622
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon thommy » Montag 5. Mai 2014, 07:10

staflip hat geschrieben:Das einzige was ich kochen kann sind Nudeln und Milchreis... :|



... des Müllers in 6 Sekunden :lol:
thommy
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon staflip » Montag 5. Mai 2014, 07:25

thommy hat geschrieben:
staflip hat geschrieben:Das einzige was ich kochen kann sind Nudeln und Milchreis... :|



... des Müllers in 6 Sekunden :lol:

Nene, schon richtigen Milchreis ;)
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4622
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon thommy » Montag 5. Mai 2014, 13:43

... kann auch nicht Kochen... aber die Technik interessiert mich schon...

hab mal nen Niedertemperaturbraten im Backofen gemacht und über nen PT500 und ein Widerstandsmessgerät die Temperatur "verfolgt".....mal absesehen vom Hohn meiner Familie (7 Uhr anfangen, dauert ewig......und was der Bauer nicht kennt...)

hats dann doch allen sehr gut geschmeckt ;)

aber der Thermostat vom Backofen ist einfach zu ungenau, bzw. die Schalthysterese zu groß....und es dauert und dauert...

daher hab ich jetzt nen Wasserbad gebaut....und werds mal mit nem Brocken Fleisch ausprobieren....
Eier hab ich schon mal getestet... GENAU 64,5 °C... Eigelb wachsweich und Eiweiß zu vielleicht 20% geronnen, Rest glibrig ="Onsen"-Ei,
ist aber nicht so mein Fall.... meine Frau konnts noch nicht mal probieren, meiner kleinen Tochter hats gut geschmeckt...
thommy
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon loony » Montag 5. Mai 2014, 15:22

thommy hat geschrieben:... kann auch nicht Kochen... aber die Technik interessiert mich schon...

hab mal nen Niedertemperaturbraten im Backofen gemacht und über nen PT500 und ein Widerstandsmessgerät die Temperatur "verfolgt".....mal absesehen vom Hohn meiner Familie (7 Uhr anfangen, dauert ewig......und was der Bauer nicht kennt...)

hats dann doch allen sehr gut geschmeckt ;)

aber der Thermostat vom Backofen ist einfach zu ungenau, bzw. die Schalthysterese zu groß....und es dauert und dauert...

daher hab ich jetzt nen Wasserbad gebaut....und werds mal mit nem Brocken Fleisch ausprobieren....
Eier hab ich schon mal getestet... GENAU 64,5 °C... Eigelb wachsweich und Eiweiß zu vielleicht 20% geronnen, Rest glibrig ="Onsen"-Ei,
ist aber nicht so mein Fall.... meine Frau konnts noch nicht mal probieren, meiner kleinen Tochter hats gut geschmeckt...


Lies mal, was ich auf meinem Blog http://meinkochen.wordpress.com/ zum Thema Frühstücksei geschrieben habe..... :D Witzig ist auch, dass meine Tochter auch die eher glibberigen Eier mag... :mrgreen:
Ich Genitiv ins Wasser, weil's Dativ ist!
Benutzeravatar
loony
 
Beiträge: 1700
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 20:28
Wohnort: Berlin Moabit

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon truckmikki » Montag 5. Mai 2014, 15:58

thommy hat geschrieben:... kann auch nicht Kochen... aber die Technik interessiert mich schon...

hab mal nen Niedertemperaturbraten im Backofen gemacht und über nen PT500 und ein Widerstandsmessgerät die Temperatur "verfolgt".....mal absesehen vom Hohn meiner Familie (7 Uhr anfangen, dauert ewig......und was der Bauer nicht kennt...)

hats dann doch allen sehr gut geschmeckt ;)

aber der Thermostat vom Backofen ist einfach zu ungenau, bzw. die Schalthysterese zu groß....und es dauert und dauert...

daher hab ich jetzt nen Wasserbad gebaut....und werds mal mit nem Brocken Fleisch ausprobieren....
Eier hab ich schon mal getestet... GENAU 64,5 °C... Eigelb wachsweich und Eiweiß zu vielleicht 20% geronnen, Rest glibrig ="Onsen"-Ei,
ist aber nicht so mein Fall.... meine Frau konnts noch nicht mal probieren, meiner kleinen Tochter hats gut geschmeckt...


Bei allen Backoefen, sind die temperaturangaben nur Annaeherungswerte, die auch haeufig noch je nach position (des Bratens) im Ofen unterscheiden. Kaum ein Backofen schafft eine gleichmaessige Hitzeverteilung innerhalb des Ofens!!! Selbst bei Umluftbetrieb hat man Probleme der genauen temperatur Einstellung.
2 tipps dazu:
1) Ich habe ein separates Thermometer in den Ofen gestellt, welches um einiges genauer als das eingebaute Teil misst! Kostet ca. 10 euro.
2) Es gibt Thermometer um die Innentemperatur eines Bratens (Bratenthermometer) zu messen.....so nen Ding dass piekst du in das Fleisch rein und kannst dann die temperatur in der Mitte des Bratstuecks ablesen.....so weisst du ganz genau, welchen Garungsgrad dein Stueck Fleisch konkret hat! lohnt sich so nen teil anzuschaffen! Kostet auch so ca 10-15 Euro!
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon thommy » Montag 5. Mai 2014, 17:20

truckmikki hat geschrieben:Bei allen Backoefen, sind die temperaturangaben nur Annaeherungswerte, die auch haeufig noch je nach position (des Bratens) im Ofen unterscheiden. Kaum ein Backofen schafft eine gleichmaessige Hitzeverteilung innerhalb des Ofens!!! Selbst bei Umluftbetrieb hat man Probleme der genauen temperatur Einstellung.
2 tipps dazu:
1) Ich habe ein separates Thermometer in den Ofen gestellt, welches um einiges genauer als das eingebaute Teil misst! Kostet ca. 10 euro.
2) Es gibt Thermometer um die Innentemperatur eines Bratens (Bratenthermometer) zu messen.....so nen Ding dass piekst du in das Fleisch rein und kannst dann die temperatur in der Mitte des Bratstuecks ablesen.....so weisst du ganz genau, welchen Garungsgrad dein Stueck Fleisch konkret hat! lohnt sich so nen teil anzuschaffen! Kostet auch so ca 10-15 Euro!


danke, aber ich meine nicht die ungleiche Temperaturverteilung sondern das Ding schaltet zB bei 80°C die Heizung ein und bei 86°C wieder aus, pendelt folglich zwischen diesen beiden Temperaturen hin und her, da nutzt dann auch ein zusätzlicher Thermometer nicht und nen Bratenthermometer hab ich auch ...
Zuletzt geändert von thommy am Montag 5. Mai 2014, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
thommy
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon thommy » Montag 5. Mai 2014, 17:24

Eier hab ich schon mal getestet... GENAU 64,5 °C... Eigelb wachsweich und Eiweiß zu vielleicht 20% geronnen, Rest glibrig ="Onsen"-Ei,

loony hat geschrieben:Lies mal, was ich auf meinem Blog http://meinkochen.wordpress.com/ zum Thema Frühstücksei geschrieben habe..... :D Witzig ist auch, dass meine Tochter auch die eher glibberigen Eier mag... :mrgreen:


... der Unterschied ist dass du bei kochendem Wasser die Eier reingibts und dann die Zeit entscheidet...

bei "mir" bzw. dem Onsen-Ei ist die Wassertemperatur (64,5°C) entscheidend, obs dann 60 min oder 90 min drin liegt ist (fast) egal
thommy
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon loony » Montag 5. Mai 2014, 17:39

Bild

links ist ein Kerntemperatur Messer, rechts ein Innenraumthermometer. Beides macht beim Kochen in der Backrühre Sinn.
Im Übrigen wird die Hysterese der Backofentemperatur immer ca 6-10 Grad betragen, ein Backofen ist halt keine Klimakammer. Das tut dem Ergebnis allerdings keinen Abbruch. Wichtig ist zum ersten beim Fleisch IMMER die Kerntemp, wie lange es dauert, bis diese erreicht ist, ist die Ofeninnentemp zuständig.
Ich Genitiv ins Wasser, weil's Dativ ist!
Benutzeravatar
loony
 
Beiträge: 1700
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 20:28
Wohnort: Berlin Moabit

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon shin6 » Montag 5. Mai 2014, 18:00

Ich koche auch sehr gerne. Außerdem unterstütze ich meine Frau auch gerne beim japanisch Kochen. Ist für mich immer sehr interessant.
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 3038
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon loony » Montag 5. Mai 2014, 18:07

thommy hat geschrieben:Eier hab ich schon mal getestet... GENAU 64,5 °C... Eigelb wachsweich und Eiweiß zu vielleicht 20% geronnen, Rest glibrig ="Onsen"-Ei,

loony hat geschrieben:Lies mal, was ich auf meinem Blog http://meinkochen.wordpress.com/ zum Thema Frühstücksei geschrieben habe..... :D Witzig ist auch, dass meine Tochter auch die eher glibberigen Eier mag... :mrgreen:


... der Unterschied ist dass du bei kochendem Wasser die Eier reingibts und dann die Zeit entscheidet...

bei "mir" bzw. dem Onsen-Ei ist die Wassertemperatur (64,5°C) entscheidend, obs dann 60 min oder 90 min drin liegt ist (fast) egal

Ohne einen "Sous vide Garer " wirst du das kaum schaffen ;)
Ich Genitiv ins Wasser, weil's Dativ ist!
Benutzeravatar
loony
 
Beiträge: 1700
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 20:28
Wohnort: Berlin Moabit

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon staflip » Montag 5. Mai 2014, 18:48

Ich lasse mich gern mal von euch Kochprofis einladen. Ich bringe dann den Milchreis als Dessert mit :mrgreen:
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4622
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es hier Kochinteressierte?

Beitragvon thommy » Montag 5. Mai 2014, 18:49

loony hat geschrieben:Ohne einen "Sous vide Garer " wirst du das kaum schaffen ;)


"sous vide Garer"... ist auch nur ein Wasserbad und ob ein gekaufter "sous vide Garer" die Temperatur ähnlich konstant hält wie mein Wasserbad würde ich mal bezweifeln.... hatte mal kurz gegoogelt und außer sündhaft teuren "sous vide Garer" so gut wie keine Angaben zur Temperaturkonstanthaltung gefunden... daher Marke Eigenbau ;-)
thommy
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Nächste

Zurück zu Off-Topic